Die Pflicht, sich verachten zu lassen

Die Pflicht, sich verachten zu lassen

Die Pflicht, sich verachten zu lassen


Von Thilo Schneider

Die Pflicht, sich verachten zu lassen

Es sind die kleinen Dinge, die einen Großteil der Bevölkerung immer wütender und frustrierter machen und nach Ansicht der Ewig-Morgigen falsch wählen lassen. Hier mal ein paar solche Sachen. Ich bin kein Sozialarbeiter. Ich habe das nicht studiert. Und werde dafür auch nicht bezahlt. Es kann also sein, dass ich irre gehe oder bin


Autor: AchGut
Bild Quelle: Screenshot


Sonntag, 07 Juli 2019







  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 13+ 3=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!