Deutscher Fußball-Bund hisst erstmalig Regenbogenflagge

Deutscher Fußball-Bund hisst erstmalig Regenbogenflagge


Nachhaltiges Engagement für einen diskriminierungsfreien Fußball notwendig

Deutscher Fußball-Bund hisst erstmalig Regenbogenflagge

Heute hat der Deutsche Fußball-Bund anlässlich des CSDs in Frankfurt am Main erstmalig die Regenbogenflagge am DFB-Gebäude gehisst. Dazu erklärt Christian Rudolph, Mitglied im Bundesvorstand des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD):

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) begrüßt die erstmalige Hissung der Regenbogenflagge durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) als starkes Zeichen. Notwendig sind ein glaubwürdiges und nachhaltiges Engagement gegen Homo-, Bi- und Transphobie, für einen inklusiven und diskriminierungsfreien Fußball.

Dafür fordert der LSVD Aufklärung, Sensibilisierung und Ansprechpersonen in den Verbänden und Vereinen. Als größter Sportverband hat der DFB Vorbildfunktion und die Möglichkeit, seine gesellschaftliche Verantwortung gegenüber seinen Mitgliedern und der Öffentlichkeit wahrzunehmen. Der LSVD unterstützt und berät den DFB dazu mit seiner Expertise.


Autor: LSVD
Bild Quelle:


Sonntag, 21 Juli 2019

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal