x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Gottesdienst am Vorabend des CSD und Stilles Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Gottesdienst am Vorabend des CSD und Stilles Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus


LSVD-Truck mit Startnummer 16 beim Berliner CSD

Christen, Juden und Muslime feiern einen Tag vor dem Christopher Street Day einen multireligiösen Gottesdienst in der Berliner St. Marienkirche. Der Evangelische Kirchenkreis Berlin Stadtmitte organisiert diese Feier schon seit mehreren Jahren in Kooperation mit dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg und der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld. Der von Superintendent Dr. Bertold Höcker geleitete Gottesdienst steht unter dem Motto „Liebe tut der Seele gut“. Beim Gottesdienst mit dabei ist Berlins Kultursenator Dr. Klaus Lederer. Zu den Vertreterinnen und Vertretern anderer Religionen gehören unter anderen Seyran Ates, Gründerin der Ibn Rushd-Goethe Moschee, Rabbiner Edward van Voolen sowie Studierende des Abraham-Geiger-Kollegs. Für die musikalische Ausgestaltung sorgt neben anderen die Berliner Gospel-, Jazz- und Blues-Sängerin Dorrey Lin Lyles.  Die Predigt hält Reverend Micah Bucey von der Judson Memorial Church aus New York.

Am Tag des Christopher Street Day laden die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg vor der Demonstration zum „Stillen Gedenken“ am Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen ein.  Es besteht die Möglichkeit, Blumen und Kränze niederzulegen. Der Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, Dr. Dirk Behrendt, wird den Regierenden Bürgermeister vertreten. Mehrere  Mitglieder aus dem Berliner Abgeordnetenhaus und dem Brandenburger Landtag haben ihre Teilnahme angekündigt.

Bei der CSD-Demonstration startet der LSVD-Bundesverband-Truck by Uber an Nummer 16.

Freitag, 26. Juli 2019, 18.00 Uhr: Multireligiöser Gottesdienst zum Christopher-Street-Day, St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Str. 68, Berlin-Mitte

Samstag, 27. Juli 2019, 11.00 bis 11.15 Uhr, Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen, Ebertstraße auf der Höhe Hannah-Arendt-Straße, Berlin-Tiergarten

Samstag, 27. Juli 2019, ab 12.30 Uhr, Kurfürstendamm Ecke Joachimsthaler Straße, Beginn der CSD-Demonstration, LSVD-Bundesverband-Truck by Uber mit Startnummer 16


Autor: LSVD
Bild Quelle:


Montag, 22 Juli 2019