Für die Luft, die wir atmen, werden wir bald bezahlen

Für die Luft, die wir atmen, werden wir bald bezahlen


Die Luft, die der Mensch und viele andere Lebewesen auf dem Planeten Erde einatmen, besteht zu 78,08 Vol.-% aus Stickstoff.

Von Dr. Nathan Warszawski

Es folgt Sauerstoff mit 20,95 Vol.-%. Für die restlichen Gase verbleibt ein einziges Vol.-%! Davon verbraucht Argon 0,93 Vol.-% und Kohlenstoffdioxid CO2 0,04 Vol.-% oder 0,06  Massen-%. Es liegen noch einige weitere Atmosphären-Gase in Spuren vor, für die sich politische Klimatologen nicht interessieren. Der Großteil des in der Atmosphäre verteilten CO2 entsteht ohne die Hilfe der Menschen, erkennbar u.a. am CO2-Anteil der Atmosphäre vor der Erschaffung der Menschen (alle Homines).

Die Zahlen für den menschengemachten (anthropogenen) CO2-Ausstoß werden üblicherweise in Milliarden Tonnen angegeben, damit sie bedrohlich klingen. Die %-Zahlen erscheinen als viel zu unbedeutend. China erzeugt bis vor Kurzem jährlich 9.839 Millionen Tonnen CO2, die USA 5.270 Millionen Tonnen, Indien 2.467 Millionen Tonnen, Russland 1.693 Millionen Tonnen und Deutschland 799 Millionen Tonnen. Eine Zunahme dieses anthropogenen CO2-Ausstoßes wird wiederum zur eindrücklicher Warnung in % angegeben, die absoluten Zahlen in Vol.-% sind zu mickrig. Zu welchem Anteil Deutschland an dem gesamten atmosphärischen Kohlenstoffdioxid verantwortlich ist, wird ungern berichtet. Denn dann würde jeder Steuerzahler sofort die Sinnlosigkeit einer (alleinigen) bundesrepublikanischen CO2-Reduktion einsehen. Man munkelt, dass der deutsche Steuerzahler 50 Milliarden Euro pro Jahr ausgeben muss, inklusive Strafzahlungen an internationalen Organisationen mit Bestechungsgeldern und Geldern, die die Parteien für sich und anderen NGOs abzwacken.

Wenn diese Gelder ausgegeben sein werden, werden sie anderswo fehlen. Lasset uns hoffen, bei Bedarf beten, dass nicht bei den Flüchtenden eingespart wird, die ihre Heimat wegen des Klimas haben verlassen müssen. Eine Einsparung im Wehretat ist leider mathematisch nicht möglich.

Share this:


Autor: Dr. Nathan Warszawsk
Bild Quelle: Kreuzschnabel [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]


Mittwoch, 24 Juli 2019






Kurz gesagt Panikmache, um weitere Abzocke durch irgendwelche CO2 Sondersteuern (Atemsteuer, Furzsteuer..usw.) zu rechtfertigen!

In manchen SF-Romanen haben die Menschen Atemzähler und müssen die Luft bezahlen, mal sehen wann unsere Politiker auf diese Idee kommen.

@2..lieber pp, für "Fürze=Mehrzahl von Furz"den doppelten Satz!




Schurke Salvini

Schurke Salvini

Einen echten Rechtspopulisten erkennt man weniger an seinen Taten, mehr an den publizistischen Schmieren, mittels derer jede einzelne dieser Taten sofort passend eingeordnet, genauer: ins rechte Licht gerückt wird.

[weiterlesen >>]

Josef Schuster alleine zuhause

Josef Schuster alleine zuhause

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. med. Josef Schuster, wirft vor wichtigen Wahlen der AfD gerne rechtsextreme Tendenzen vor.

[weiterlesen >>]

Geschichtsfälschung a la Maas

Geschichtsfälschung a la Maas

Der SPD-Bundesaußenminister Heiko Maas rügt die AfD vehement, weil sie die Wahlwerbung des einstigen sozialdemokratischen Kanzlers Willy Brandt für ihre eigene Wahlwerbung nutzt: `Mehr Demokratie wagen ...´

[weiterlesen >>]

Wetter-Grate geht auf die Yacht:

Heilige Kühe

Heilige Kühe

Klima-Küken Greta Thunberg, die demnächst an Bord einer Yacht zu einem Gipfeltreffen nach New York chauffiert werden wird, unterzog sich jüngst der Widrigkeit, ein ordinäres Braunkohle-Loch im Hambacher Forst zu besichtigen. Und was fiel der kleinen Muffelschnute dazu ein?

[weiterlesen >>]

Merkel rettet unseren Wohlstand und unser Gewissen

Merkel rettet unseren Wohlstand und unser Gewissen

Rheinmetall ist ein Rüstungszulieferkonzern und gleichzeitig ein Autozulieferkonzern. Das Autozuliefergeschäft von Rheinmetall leidet unter der schwachen Branchenkonjunktur, wofür die Chamäleon artige Klimapolitik der Merkel-Regierung verantwortlich ist.

[weiterlesen >>]

Der demokratische Judenhass

Der demokratische Judenhass

Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Rolf Mützenich, nennt US-Präsident Donald Trump einen Rassisten.

[weiterlesen >>]