Antisemitischer und homophober Angriff in Potsdam

Antisemitischer und homophober Angriff in Potsdam


Die Serie antisemitischer und/oder homophober Übergriffe im immer kunterbunter werdenden Deutschland reißt nicht ab.

Antisemitischer und homophober Angriff in Potsdam

Der jüngste Fall ereignete sich am gestriegen Samstag vor dem Hauptbahnhof in Potsdam.Der 25jährige wurde vor dem Hauptbahnhof von drei jungen Syrern, die sich als Asylbewerber in Deutschland aufhalten, massiv beleidgt und angespuckt, u.a. weil er eine Kippa trägt. Wie der Angegriffene gegenüber haOlam.de berichtete, wurde er von den Angreifern als „Scheißjude“ und „schwule Sau“ beschimpft. Die Bundespolizei konnte die Täter relativ schnell festnehmen, wobei ein Bundespolizist im Gespräch mit dem Anegegriffenen von einer eskalierenden Situation am Hauptbahnhof berichtete – eine Erfahrung, die die Menschen nicht nur, aber gerade in den Großstädten aus täglichem Erleben bestätigen können.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Foto: Jonn Leffmann [CC BY 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)]


Sonntag, 28 Juli 2019

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage