Statement Gesetzentwurf Staatsangehörigkeitsrecht

Statement Gesetzentwurf Staatsangehörigkeitsrecht


Grüne wollen Einbürgerung ins Ausland geflohener Juden erleichtern.

Statement Gesetzentwurf Staatsangehörigkeitsrecht

„Wir begrüßen die Initiative der Grünen zur Einbürgerung von Nachkommen von NS-Verfolgten ganz ausdrücklich. Aufgrund der bisherigen Rechtslage waren bislang bestimmte Personengruppen von der Möglichkeit der Einbürgerung ausgeschlossen. Dieser Missstand könnte mit dem Gesetzentwurf der Grünen beendet werden. Die Regierungskoalition sollte diesem Vorschlag rasch folgen und eine neue, gerechtere Rechtslage schaffen. Denn es ist ein großer Vertrauensbeweis für Deutschland, dass heute wieder vermehrt Kinder oder Enkel von NS-Verfolgten die deutsche Staatsangehörigkeit erlangen möchten. In der Nazi-Zeit wurden tausende Deutsche in die Flucht getrieben oder ihnen wurde die Staatsangehörigkeit aberkannt. Ihren Nachkommen sollte Deutschland großherzig die Türen öffnen.“


Autor: Zentralrat der Juden
Bild Quelle:


Sonntag, 04 August 2019

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage