x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Goldener Orwell für den Deutschlandfunk

Goldener Orwell für den Deutschlandfunk


Am 10. August 2019 stürmten vier Angreifer in Uniformen gekleidet auf die israelische Grenze zu.

Von Gerd Buurmann

Sie trugen Kriegswaffen bei sich, wie Sturmgewehre, eine Panzerfaust und mehrere Handgranaten. Als israelische Soldaten auf den Angriff reagierten wurde eine Granate auf die Soldaten geworfen. Bei dem Angriff konnten alle vier Angreifer unschädlich gemacht werden. Sie wurden getötet.

Der Deutschlandfunk berichtet über diesen Angriff so:

Vermutlich hätte der Deutschlandfunk über den Aufstand im Warschauer Ghetto wie folgt berichtet:

Polen – Über hundert Deutsche in Warschau von jüdischen Truppen getötet.

Den Kniefall von Willy Brandt würde der Deutschlandfunk heute vermutlich so kommentieren:

Warschau – Deutscher Bundeskanzler geht vor jüdischem Militarismus in die Knie. Keine Kritik in Richtung der jüdischen Truppen.

Ab und zu vergibt Tapfer im Nirgendwo den Goldenen Orwell an sogenannte Qualitätsmedien für „israelkritische“ Berichte, die dem Parteislogan aus George Orwells Roman „1984“ alle Ehre machen: „Krieg ist Frieden!“ Unbedingte Voraussetzung für den Goldenen Orwell war die ideologische Verdrehung einer Nachricht in ihr genaues Gegenteil, zum Wohle des besseren Einfügens in das gefestigte „israelkritische“ Weltbild.

Der Deutschlandfunk hat mit seiner brutalen Schlagzeile diese Ehrung mehr als verdient.

***

Der Deutschlandfunk hat seine Schlagzeile erklärt und damit alles noch viel schlimmer gemacht. Die Erklärung finden Sie hier.

 

Tapfer im Nirgendwo


Autor: Gerd Buurmann
Bild Quelle: Archiv


Montag, 19 August 2019






Warum nur Deutschlandfunk? ARD, ZDF, Spiegel usw, usw Liste beliebig fortsetzbar!

@1 alex ARD, ZDF, Deutschlandfunk und dann noch die vielen etablierten schwedischen Medien sind für mich an der Schmerzgrenze. Zum Teil reine Propaganda-Kanäle. Ich überfliege nur noch deren Webseiten und weg. Das Problem sind auch die Journalisten, die keine entsprechende Qualifikation für ihr Themengebiet besitzen, aber dafür um so besser ideologisch geschult sind. Wenn ein Theaterwissenschaftler oder Germanist eine naturwissenschaftliche Sendung moderiert, ist das manchmal schon abenteuerlich. Youtube bietet unter all dem Schrott nach einiger Suche wesentlich bessere Kanäle, die allerdings durch die Willkür der Youtube-Zensur bedroht sind. Mein derzeitiger Lieblingskanal: Real Vision Finance. Da kommen wirkliche Fachleute zu Wort, die ihr Handwerk verstehen und wissen, wie die Weltwirtschaft funktioniert. Bei Wikipedia lese ich zur Sicherheit die deutsche und die englische Fassung. Die inhaltlichen Unterschiede sind teils erheblich. Wer wissen will, wie Schweden hinter den Kulissen funktioniert, schaue sich SwebbTV an, oft sind die Sendungen mit englischem Untertitel, und meist mit wissenschaftlichem Tiefgang. Als die Zuschauerzahl von SwebbTV drohte den Staats-TV-Sender zu überholen, hatte Youtube den Sender kommentarlos abgeschaltet. Angeblich soll die schwedische Regierung die Abschaltung veranlasst haben. Nach einem Sturm der Kritik war der Sender nach einer Woche wieder da. Der Eklat war die beste Werbung für SwebbTV. Wie so oft ist Zensur ein Schuss nach hinten. Neben Google verwende ich DuckDuckGo, das manchmal ganz andere Suchergebnisse liefert.

Da hat es doch den Richtigen getroffen, "Goldener Orwell", wie niedlich, wenn es nicht so traurig wäre könnte man ohne Ende lachen.




9/11, Sawsan Chebli und ihr Glaube

9/11, Sawsan Chebli und ihr Glaube

`An 9/11 wurde mein Glaube, der bis dahin private Angelegenheit war, zum Gegenstand öffentlichen Interesses. Muslimische Kinder mussten sich an Schulen erklären. Von heute auf morgen wurden wir zu Islamexperten. Soziale Probleme wurden muslimisiert. All das wirkt bis heute nach.´

[weiterlesen >>]

In Münster wird der Hass gepredigt [Video]

In Münster wird der Hass gepredigt [Video]

Folgende Predigt wurde in einem religiösen Zentrum auf der Hünenburg 24 in Münster gehalten:

[weiterlesen >>]

Der Deutschlandfunk und das Mädchen

Der Deutschlandfunk und das Mädchen

Bei einem Sprengstoffanschlag wurde am 23. August 2019 in der Nähe von Ramallah eine minderjährige Jugendliche ermordet. Erst vor ein paar Tagen hatte sie ihren siebzehnten Geburtstag gefeiert. Ihr zwei Jahre ältere Bruder wurde bei dem Anschlag schwer verletzt. Was schreibt der Deutschlandfunk zu diesem Mord?

[weiterlesen >>]

Neues aus Gaza

Neues aus Gaza

Es gibt Journalisten, die sprechen von „friedlichen Protesten“, wenn sie von den Zwischenfällen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel berichten. Heute, am 24. August 2019, wurde dieses Video von ein paar dieser `friedlichen Männer´.veröffentlicht:

[weiterlesen >>]

Goldener Orwell für den Deutschlandfunk

Goldener Orwell für den Deutschlandfunk

Am 10. August 2019 stürmten vier Angreifer in Uniformen gekleidet auf die israelische Grenze zu.

[weiterlesen >>]

Finanziert Deutschland Amtsmissbrauch, Missmanagement, Vetternwirtschaft, Unterdrückung, Diskriminierung und sexuelle Übergriffe?

Finanziert Deutschland Amtsmissbrauch, Missmanagement, Vetternwirtschaft, Unterdrückung, Diskriminierung und sexuelle Übergriffe?

Die Regierung der Schweiz hat ihre Zahlungen an das sogenannte Palästinenser-Flüchtlingshilfswerk UNRWA beendet.

[weiterlesen >>]