x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Der tägliche Anti-Trump Müll unserer Medien

Der tägliche Anti-Trump Müll unserer Medien


`Trump nennt jüdische Demokraten-Wähler dumm und illoyal´ - so falsifiziert in trautem Verbund mit den hiesigen Trump-Bashing-Medien die längst nicht mehr den westlichen und pro-jüdischen Idealen des Firmengründers Axel C. Springer verpflichtete "Berliner Morgenpost" in ihrem Titel mit häßlichem Israel-aversen Anti-Trump-Missklang Trumps Aussage.

Von Dr. Rafael Korenzecher

Nein hat er nicht gesagt --- der böse, böse Trump. Im amerikanischen Original heißt es: "...„it shows either total lack of knowledge ( fehlende Kenntnis ) or great disloyalty... " Und zwar "great disloyalty" vor allem gegenüber Israel und den Juden selbst !!!

Nun kann fehlende Kenntnis vielerlei Ursachen haben. Zum Beispiel die Fakten-verzerrenden Kübel Dreck, die die links-durchseelten Fake- und Nachrichtenfiltermedien täglich für ihr vorsätzlich desinformiertes Publikum auf dem Präsidenten aussschütten. Fehlende Kenntnis ist jedenfalls per se kein zwingendes Zeichen von Dummheit. Es brächte uns sonst in größte Verlegenheit, unsere in großer Zahl von keinerlei Kenntnis getrübten politischen Eliten mit höflicher Korrektheit zu benennen.....

Worüber die anderen und selbst Präsident Trump erst im August reden, das hat die "Jüdische Rundschau" schon im Mai gebracht und thematisiert:

Als Jude kann man die sich immer mehr Juden- und Israel-feindlich gerierenden "Democrats" in den USA eigentlich einfach nicht mehr wählen und sie werden nicht nur für Juden täglich unwählbarer !!!

Ganz genauso übrigens wie das hiesige Grünen-SPD-Links-Bündnis, das uns an den wirklichen von ihm selbst geschaffenen Rechtstaat-zerstörenden Problemen dieses Landes Thema-verfehlt mit Dauer-Humbug vom menschengemachten Klimawandel zumüllt und zu dem leider auch die Merkel-nahen Teile der CDU zu zählen sind!!!

 

Lesem Sie hierzu auch in der Jüdischen Rundschau:

Dr. Rafael Korenzecher ist Herausgeber der Jüdischen Rundschau und stellvertr. Vors. des Koordinierungsrates deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus

Link zum Thema

Foto: US-Präsident Donald J. Trump (li.) zusammen mit Israels Ministerpräsidenten Binjamin Netanyahu


Autor: Dr. Rafael Korenzech
Bild Quelle: U.S. Embassy Tel Aviv [Public domain]


Donnerstag, 22 August 2019






Es ist wirklich absurd, was uns die links-grün versifften Medien so alles einreden wollen. Sie behaulpten sogar, daß Donny prüfen lassen wollte ob ein Kauf Grönlands machbar sei. Die Absage eines seit langem beschlossenen Besuches Dänemarks hätte er dann wegen beleidigender Sprüche der dänischen Regierungschefin abgesagt. Das kann doch wohl nicht wahr sein. Hinter solch einer lügnerischen Berichterstattung muss eine Verschwörergruppe stecken. Warum sonst wurde über diese Sache nicht bei der Zeitschrift "Jüdische Rundschau" berichtet? Ich glaube den öffentlich-rechtlichen Medien und den Zeitungsmenschen nichts mehr.

@1..Ach nö, kleiner Sarkast!?

Herrn Trumps wirre Äusserungen in der Grönlandsache waren live im Fernsehen zu sehen und zu hören, aus seinem Mund, sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache. Diesbezüglich gibt es keine Verschwörungsfantasien - ;-) nix Sarkasmus ... Bierernst ... Es geziemt einem Präsidenten eines demokratischen Landes nicht, Teilen des Volkes subtil zu erpressen: Alle, die mich nicht wählen, müssen sich schämen." DAS soll es nämlich bedeuten. Ist zwar taktisch kluger Wahlkampf aber - es gehört sich nicht, jedenfalls nicht in einem Land, indem die Meinungsfreiheit so hochgehalten wird.

@1sio Bravo Sio, jeder Mensch kommt irgendwann zur Erkenntnis. (Ironie off)Es ist doch klar, dass die Juden, sowohl in DE wie USA, mit den Entwicklungen nicht freudig umgehen können, das ist ja wohl das Thema des Artikels und dem kann ich mich nur anschließen. Das sich Juden in DE nicht mehr sicher fühlen können liegt entgegen der Meinung von Dr. Schuster wohl an den Fehlern der Bundesregierung mjt den Migranten und nicht an der AfD.

@3 Mit meinen Aussagen wollte ich genau das ausdrücken, was Sie so schön beschrieben haben. Aber so etwas wie Anstand oder Ehrlichkeit sind diesem Präsident unbekannt. Schämen werden sich leider nur einige von denen, die ihn gewählt haben. Aber als phantastischste Person der Welt oder des Universums kann man sich doch einiges herausnehmen. Die anderen haben zu kuschen und ich bin der Stärkste. Solche Leute gab es in der Geschichte schon oft genug. @4 Bei der Überschrift kann man nicht unbedingt auf den Inhalt schließen. Danach geht es doch um den Müll, mit dem Donny beworfen wird.

@5..immmer das gleiche, gebetsmühlenartige Hasstiraden Geschreibsel gegen Trump. Das Sie Trump nicht ausstehen können, haben Sie bereits oft genug kundgetan, dies ist doch Ihre Angelegenheit! Was meinen Sie wohl, wenn ich alles nicht ausstehen kann! Dieses rumgekotze, Donny hier, Donny da, geht mir langsam gewaltig auf den Senkel. Ich denke, in Deutschland ist die "Kacke" bei weitem mehr am dampfen und das betrifft uns alle direkt! @4pp.. genau so ist es, leider immer das Gleiche!

Lieber Dr. alex, Hasstiraden habe ich noch nicht vom Stapel gelassen. Das können andere Leute aber besser. Außerdem kommt es doch nicht auf Symphatie oder Antiphatie an, es geht doch nur darum das sich der derzeitige US-Präsident über Twitter immer so schön selbst lächerlich macht. Darin ist er wirklich der Größte. Da hier aber alles von Trump bejubelt wird, muss ich mich einfach über seine tollsten Dinge lustig machen. Stellen Sie sich mal vor, unsere Nochkanzlerin hätte außer ihren Fehlgriffen oder -entscheidungen auch noch solche Sachen wie Trump von sich gegeben. Dann hätten Sie sich über Ihren beschissenen Senkel wirklich mal aufregen können.

@7sio..So ist halt die Welt, der eine empfängt seine Sekräterin unter dem Schreibtisch, der andere hinterlässt ein verbranntes Europa, andere werfen ihre Nationalflage in die Ecke. Warum meinen Sie, hat Exkanzler Kohl, diese Person, von seiner Beerdigung ausgeschlossen? Ich muß zugeben, ich mag diese Frau nicht(Ps.: Ich mag mehrere Leute nicht) und trotzdem, werden Sie in meinen Kommentaren nicht ständig tiradenartig, Merkel, Merkel, Merkel... lesen!

@8 Was wäre wenn unsere Nochkanzlerin sich auch so mit peinlichen Aussagen auf Twitter oder öffentlichen Reden hervortun würde wie dieser Darsteller aus Dingsbums? Würden Sie das nicht auch jedes Mal kritisieren?

@5sio Das ist das große Problem der Berrichterstattung in deutschen Medien, je nach Bedarf wird über die Überschrift oder über den Inhalt berichtet. Wie hätte man über Ronald Reagan oder Bill Clinton nach heutigen Maßstäben berichtet? Wir können auch die Nahost-Berichterstattung unserer Medien nehmen, die ist der US-Präsidenten-Berichterstattung" sehr ähnlich, möglichst weit weg vom Schuss, dann aber richtig Feuer geben. Antonia Rados ist ein gutes Beispiel für Gute Berichterstattung, als sie über den "Frühling" in Nahost oder über die kriegerischen Auseinaandersetzungen berichtete, tat sie dies aus der Gefahrenzone, wenn unsere Medien darüber berichten wissen sie oft noch nicht einmal wie die genauen Landesbezeichnungen lautet oder die Berichterstatter sind tausende Kilometer entfernt.

@10 Leider scheut sich die Zeitschrift "Jüdische Rundschau" nicht, auch nach Bedarf einen Titel zu bestimmen und über etwas anderes zu berichten. Haolam veröffentlicht dies dann auch so. Ich glaube aber, daß es kein spezifisches Problem unserer Medien ist. Es gibt ja Medien, die strengstens vom jeweiligen Staat zensiert werden. Wer aber Geld verdienen will wird aber so berichten, daß seine Kunden, die für Reklame bezahlen, mit dem Geschriebenen auch einverstanden sind. Die öffentlich-rechtlichen mögen zwar so berichten wie es politisch auf Landes- oder Bundesebene gewünscht wird, aber da finden regelmäßig Wahlen statt die zu einer Änderung führen könnten. Wirklich unabhängige Medien, die auch noch überparteilich berichten wird es wohl nie geben. Trotzdem sind mir unsere öffentlich-rechtlichen Medien lieb und teuer und allemal besser als die privaten TV-Sender. Ob man bei Berichten über gewaltsame Auseinandersetzungen immer vor Ort sein muss damit sie gut sein sollen, bezweifle ich übrigens stark.

@11sio Tapische Einlage von Sio und Sie wollen sich über die Berichte und Kommentare von Anderen echauffieren? Ich finde, dass ein Journalist, der über die Angriffe/Belagerung an der Gaza-Grenze berichten will schon selber sehen muss wenn und ob die Israelis "Palästinenser" beschießen, nur aufgrund der offiziellen Mitteilungen aus Gaza kann er das eigentlich nicht guten Gewissens machen. Das Sio war der Hintergrund meiner Meinung. Daraus wieder eine Lobhymne auf die Öffentlich-Rechtlichen-Absahner zu machen kann auch nur Ihnen einfallen.

Hallo pp, mich aufzuregen habe ich mir schon längst abgewöhnt. Sie haben über Probleme der deutschen Medien geschrieben und nehmen keine Stellung dazu, daß die Jüdische Rundschau und Haolam es genauso halten. Was halten Sie denn von den zusätzlichen Kosten, wenn die Absahner zu allen Auseinandersetzungen auch noch mindestens zwei Teams von Journalisten schicken würden? Damit von jeder Seite jemand berichtet. Wer sollte sonst bestimmen von welcher Seite berichtet wird? Es gibt schließlich weit mehr gewaltsame Auseinandersetzungen als die im Nahen Osten. Wenn Sie unsere öffentlich-rechtlichen Medien nicht mögen, bedenken Sie doch hoffentlich, daß für private Sender ausschließlich die Quote zählt damit die Kasse stimmt. Mich erinnern deren Sendungen an die alte Weisheit - panem et circensis-.

@13sio Sieh an, sieh an, der Herr Sio will Kosten sparen, da fangen Sie mal bei den Honoraren der "Oberen Zehntausen" der Öffis an, da können Sie genug sparen aber siehe da, da ist das Geld genauso da wie in DE für "Flüchtlinge". Was die Privatferseher betrifft haben wir doch die Wahl, ist das nicht demokratisch? brauchen wir die DDR-Verhaltensweisen was das Fernsehen betrifft? Ich finde es gut wenn ich wählen kann und direkt Einfluss nehme, das kann ich bei den Öffis nicht sehen, da kommen dann solche Berichte und Nachrichten heraus wie die israelische Armee schießt auf Palästinenser oder israelische Armee bombardiert iranische Stellungen südöstlich von Damaskus. Aber nochmal zurück zu den Öffi-Berichten, ich fand den Bericht der Öffis über die syrischen Flüchtlinge in der Türkei, die einfach gezwungen wurden etwas zu unterschreiben ansonsten gibt es Bau oder den Tod, dann in einen Bus verfrachtet wurden und sich in dem Idlib-Gebiet wiederfanden aber da waren die Journalisten auch vor Ort Sio. Übrigens wurden die Männer von ihren Familien getrennt, bei DT löst sowas Kommentar-Tsunamis aus Sio. Passt übrigens auch zu der Berichterstattung über die Brände im Amazonas-Gebiet, da hat man erst nach Tagen eingeräumt, dass diese Brände erstaunlicherweise nicht nur in Brasilien sondern auch in den anderen Amazonas-Staaten wüten, wie erstaunlich. Allerdings kein Wort dazu, dass diese Brände schon immer entstanden/gelegt wurden, auch unter Lula und seiner Nachfolgerin Lulaline, die haben erstaunlicherweise nichts dagegen unternommen aber wieder einmal hat nicht die politische Tat das Geschehen bestimmt sondern das "harte Wort", erinnert mich an DT und die "Räächten" in DE. Wann wurden eigentlich die Herrscher von Malaysia und Indonesien für die Brandrodungen des Urwalds im Zusammenhang mit den neuen Öl-Palm-Plantagen so angegangen wie Bolsonaro?

@9..ich denke wenn Ihr "s.g. Darsteller" hunderttausende "Fachkräfte" auf Kosten der amerikanischen Bevölkerung ins Land gelassen hätte, hätten Sie eine riesen Freude, da Ihr Lieblingspräsident auf irgend eine Art und Weise sich aus seinem Amt (und, oder Leben) verabschieden würde! Abyssus abyssum invocat.

@15 Ich verstehe zwar nicht was Ihre lateinische Weisheit aussagen soll, aber meine Frage haben sie leider nicht beantwortet. @14 Von Kosteneinsparungen habe ich nichts geschrieben, auch wenn Sie die Vermeidung noch höherer Kosten so verstehen wollen. Da die Gedanken frei sind, werde ich Sie daran auch nicht hindern. Dummerweise haben die Brände in Brasilien seit Antritt des letzten Regierungschefs gewaltig zugenommen. Das ist schon eine Berichterstattung wert. Vielleicht glauben Sie ja auch die alternative Wahrheit, daß diese Brände von den politischen Gegnern gelegt wurden. Sie haben mal geschrieben, ich würde alles relativeren. Merken Sie nicht, daß Sie das Gleiche tun? Um aufs Thema "Trumpmüll" zurückzukommen, jetzt berichten schon einige Medien, Donnys Leute sollen gefälligst prüfen, ob man Atombomben zur Bekämpfung von Hurrikans einsetzen könnte. So einen Schwachsinn kann nicht mal ich glauben. Wer würde schon seine eigene Bevölkerung strahlenverseuchen?

@16..übersetzt: ein Irrtum zieht einen weiteren nach sich!

@17 Das wußte ich schon aber ich verstehe nicht, was Sie mit dieser Weiheit aussagen wollen.

@s9io Meine Güte Sio, Sie sind ja ein richtiger Korinthenkacker. Sie argumentieren bei den Öffis über Mehrkosten wenn... und kommen mir wenn ich über die Kostenstruktur und deren bessere Verteilung schreibe mit dem Argument "ich habe nicht von Kosteneinsprarungen geredet", ich auch nicht, ich bin der Meinung, dass bessere Kostenverteilung auch zum Schließen der "Einkommensschere" beiträgt. Aber Ihre Art der Diskussion ist schon befremdlich.

@17.. ich nehme Bezug auf die derzeitige Politik unserer Regierung. Die Fehlentscheidung der Grenzöffnung wird nicht korrigiert, die Fehlpolitik wird unbeirrt weitergeführt!

Auf Dauer kann ich mir nicht vorstellen, dass jedwede Menschen eine Partei, die auf bloßen Wunsch der Mutter ,,das Töten von Ungeborenen bis während der Geburt" was in NY legalisiert und... begeistert befeiert wurde, überhaupt noch unterstützen... Nie hatten die Amerikaner den Mittler Donald Trump nötiger als heute...

@16sio Noch mal die Brände lieber Sio: Stimmt, die Brände haben zugenommen aber nicht nur in Brasilien sondern auch in Bolivien und Peru und dort regiert Bolsonaro nicht. Allerdings waren unter Lula größere Brände und keine "Politischen Eskapaden der EU" angesagt. Zur selben Zeit wie jetzt in Brasilien brennt viel mehr Regenwald in Afrika, schon mal ein Statement unserer "politischen Obrigkeit" gehört? Außerdem sind auch die Brände in Asien für Palmöl-Plantagen kein Wort wert oder? DAS mein lieber Sio ist der Grund warum ich die ganze Diskussion mehr als nur befremdlich finde. Dass Bolsonaro zusätzlich einen nicht unerheblichen Nationalstolz an den Tag legt verschlimmert die Sitution, beseitigt sie aber nicht. Die einfachste Lösung wäre, dass unsere Mitmenschen bereit wären mehr Geld für Rindfleisch auszugeben, das würde unseren Bauern helfen und die Importe aus Brasilien unnötig machen, trifft die Großgrundbesitzer dort am Meisten.

@22 Leider sind unsere Mitmenschen nicht bereit ihren Fleischkonsum einzuschränken oder gar nur Biofleisch zu kaufen. Sie wissen doch auch, daß die Masse leider nur alles billig haben will. Die Fleischindustrie stellt dann natürlich auch billig her. Wir hatten mal vor über zwanzig Jahren aus Versehen beim Metzger Biofleisch gekauft, statt im Supermarkt ein Angebot. Das war zwar dreimal so teuer, schrumpfte aber beim Braten nicht ein, spritzte nicht rum und war saftig und sehr zart. Seit dieser Zeit ist uns ist das den "Mehrpreis" wert. Man muss ja auch nicht jeden Tag Fleisch essen. Darüber sind wir uns wohl einig. Aber hat nicht Bolsonaro die Rodung des Urwaldes seit seinem Amtsantritt nicht noch mehr ausgedehnt und erleichtert? Er hat zwar die Brandrodung fpr dieses Jahr verboten. D.h. aber doch, daß es bis jetzt erlaubt war und das es bald wieder losgeht. Über die Zustände in Afrika oder Asien haben übrigens die öffentlich-rechtlichen Sender sehr ausführlich berichtet. Auch über die Auswirkungen oder die Gründe. Ich sehe das so, daß die "linksversifften Grünen" in vielen ihrer Forderungen völlig Recht hatten bzw. haben.

Ach Sio, sie linkslastiger Widerständler, die "Grünen" wollen doch für ihre Windräder auch Wald abholzen oder? Es ist einfach so, dass nur auf DT und Bolsonaro rumgehauen wird, komisch. Wenn in der Zeit von Lula mehr Wald flötengegangen ist, dann kann er reden was er will es ist halt nicht mehr und wenn da so viel in den Öffis berichtet wird etwa um 23.45 Uhr? Da ich zur arbeitenden Bevölkerung gehöre ist das für mich Schlafenszeit, ich schaue mir auch keine "Israel-Informations-Berichte an, erstens wegen der vorgefassten Meinung und zweitens wegen der Sendezeit.

Ach pp, wie konnten wir uns nur so weit vom eigentlichen Thema entfernen? Trumpmüll in den Medien war eigentlich angesagt. Finden Sie die Meldung über einen angeblichen Einsatz von Atombomben gegen Wirbelstürme denn auch so unglaubwürdig oder war das gar keine Ente? Zu welcher Uhrzeit die Sendungen waren kann ich übrigens nicht mehr sagen. Es muss aber weit vor dieser Zeit gewesen sein. Die bekannten Magazine werden doch wesentlich früher gezeigt. An der Ihrer Meinung nach vorgefassten Meinung zu Israel, können Sie aber sehr gut erkennen, daß alle Medien doch nur ihre eigene Meinung verbreiten wollen. Das gilt für die ARD, das ZdF, für Haolam oder Achgut doch gleichermaßen. Die wirkliche Wahrheit erkennen weder Sie noch ich, wir lassen uns nur von einer Seite überzeugen oder glauben daran.

@sio Der Mensch wurde von Gott mit einem freien Entscheidungswillen erschaffen, was soll uns also wundern. Der Mensch muss auch immer "Recht haben", das kommt wohl in allen Kommentaren zum Ausdruck. So wie die Guten, so auch die Bösen, jeder kämpft für seine Ziele. Wenn die Grenzen verschwimmen wird es für uns schwierig die Wahrheit zu erkennen und wir sind auf zusätzliche Informationen angewiesen, das ist ein riesiges Problem. Ich persönlich bin der Meinung, dass die Informationsmenge eine Möglichkeit des Filterns ist. Deshalb informiere ich mich z.B. über Israels Situation nicht nur bei haOlam sondern z.B. auch bei anderen Informationsmedien und kann auch die Kommentare und Meinungen von Dr. Korenzecher gut verstehen. Aber es gilt auch für jeden anderen Punkt der Erde, das Liebste sind mir direkte Besuche vor Ort oder zumindest Informationen von Leuten die gerade an einem Brennpunkt sind oder waren. Viele Länder habe ich selbst besucht um mir einen Eindruck zu verschaffen und habe die Erfahrung gemacht, dass religiöse Motive am Ehesten zur Radikalisiereung führen. Es ist aber so, dass diese Radikalisierung Mengenabhängig ist, je mehr der Bevölkerungsanteil an eine Majorisierungsmenge herankommt, desto radikaler werden große Teile dieser Menge. Solche Entwicklungen mitzuerleben öffnet die Gedankengänge ganz erheblich und man kommt vom normalen schwarz/weißen Gedankengut ab, Warten wir mal auf die neuen Regierungen in Sachsen und Brandenburg, vielleicht haben sie ja erkannt, dass nur bessere Politik die AfD besiegen kann und nicht besseres Reden oder besseres Verdrehen.

@26 Informationen vor Ort zu erhalten wird auch nicht immer zur Wahrheit führen. Es kommt doch auch darauf an, mit wem man sich unterhalten kann, darf oder will. Wenn ich in Jerusalem wäre und würde mich nur mit Muslimen austauschen würde ich genausowenig eine Wahrheit erkennen können, als wenn ich nur mit Juden sprechen würden. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Christ- oder Sozialdemokraten in Sachsen und Brandenburg jetzt eine bessere Politik machen. Bessere Reden halten oder besseres Verdrehen können ja wohl Populisten am besten. Zur Radikalisierung der Massen braucht es keine Religion. Das haben wir doch wohl aus unserer Geschichte gelernt. Das die Welt nicht schwarz/weiß sondern grau ist, wußte ich auch. Es kommt nur darauf an, aus welchem Blickwinkel man schaut. Das gehört aber eigentlich auch nicht zum Thema -Trumpmüll-. Ich bin auch der Meinung, daß Donny wirklich alles anstellt, damit auf ihm "rumgetrampelt" werden kann. Das kann er wirklich phantastisch. Die meisten Menschen wachsen mit dem Amt. Aber leider, auch bei uns nicht alle.

@27sio Lieber Sio!!! Wer in Jerusalem ist und sich nur mit Moslems unterhält ist entwweder selber Schuld oder Mitglied der SPD. Was den Müll betrifft hat AKK ja den Vogel abgeschossen: Können wir auf die 25% AfD-Wähler verzichten? JA! Na also das wars, der Müll des Monats.

@28 Hallo pp, Ihre Meinung zu den SPD-Mitgliedern in Jerusalem widerspricht aber nicht meiner These. Bei dem Müll des Vormonats handelt es sich doch wohl um Donnys Anregung zur atomaren Bekämpfung von Wirbelstürmen. Auch wenn Sie nicht darauf eingehen wollen. Ich schlage vor, daß wir die Auseinandersetzung über das Thema Müll abschließen. Es gibt bestimmt noch anderen Themen.

@sio Da haben Sie RECHT Sio, wie wärs mit Liedern, z.B. "Die Partei". Noch einen schönen Abend und gute Gedanken




Jüdisches Wohlverhalten

Jüdisches Wohlverhalten

Vor einigen Tagen wurde zum x-ten Mal in diesem Jahr wieder ein Jude in Berlin von einem Muslimen angegriffen.

[weiterlesen >>]

Politisch korrekter Protest

Politisch korrekter Protest

Der Berliner Bürgermeister Michael Müller (SPD) empfängt den Bürgermeister Teherans, der Hauptstadt der terroristischen I(slamischen Republik Iran. Ein Kommentar zur deutschen Appeasement-Politik gegenüber dem islamofaschistischen Regime des Mullah-Staates.

[weiterlesen >>]

Anschlag auf die olympischen Spiele in München:

We will never forget our heroes

We will never forget our heroes

Vor 47 Jahren, am 5. September 1972 verübten arabische (sogenannte `palästinensische´) Terroristen ein bestialisches und vorsätzlich brutales Massaker an der israelischen Olympia-Mannschaft in München.

[weiterlesen >>]

Sachsen hat gewählt - Gedanken zum Ergebnis der Landtagswahlen

Sachsen hat gewählt - Gedanken zum Ergebnis der Landtagswahlen

Irren ist menschlich! Aber immer irren - das sind unsere Merkels, Kramp-Karrenbauers, Kretschmers und ihre Talk-Show-erprobten Gefälligkeits-Kommentatoren und Dauer-Claqueure aus Politik und nachgeschalteter öffentlich-rechtlicher Erziehungs-Journaille.

[weiterlesen >>]

Falling Country Deutschland:

Reisewarnung!

Reisewarnung!

Kaum wieder in `mein Balin anjekomm´ höre ich im Lokalfunk, dass vorgestern an der Turmstr/Ecke Stromstr - das ist eine der belebtesten Ecken in Moabit ( Berlin-Tiergarten ) - ein Mann mit einem Kopfschuss von einem Radfahrer am helllichten Tag quasi hingerichtet worden ist.

[weiterlesen >>]

Der tägliche Anti-Trump Müll unserer Medien

Der tägliche Anti-Trump Müll unserer Medien

`Trump nennt jüdische Demokraten-Wähler dumm und illoyal´ - so falsifiziert in trautem Verbund mit den hiesigen Trump-Bashing-Medien die längst nicht mehr den westlichen und pro-jüdischen Idealen des Firmengründers Axel C. Springer verpflichtete "Berliner Morgenpost" in ihrem Titel mit häßlichem Israel-aversen Anti-Trump-Missklang Trumps Aussage.

[weiterlesen >>]