x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Empfang zum 70-jährigen Bestehen von Givat Haviva

Empfang zum 70-jährigen Bestehen von Givat Haviva


Hochrangige Gäste aus Politik, Öffentlichkeit, Nicht-Regierungsorganisationen und Medien versammelten sich am 28.10. in der Botschaft des Staates Israel in Berlin​, um in Anwesenheit des Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das 70-jährige Bestehen von Givat Haviva zu feiern.

1949 ursprünglich als Weiterbildungsinstitut der nationalen Kibbutzbewegung errichtet, engagiert sich die Givat Haviva seit 1963 aktiv für eine friedliche und tolerante Gesellschaft und ist die älteste und größte bestehende israelische Einrichtung im Bereich der jüdisch-arabischen Verständigungsarbeit. Kulturelle und bildende Projekte, aber auch Erinnerungsarbeit und Demokratie sind zentrale Themen für die Aktivitäten der Institution in Israel.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte in seiner Ansprache:

„Meine Frau und ich freuen uns auf den Abend zu Ehren von Givat Haviva in der Botschaft des Staates Israel. Die Organisation leistet einen wichtigen Beitrag zur Verständigung der arabischen und jüdischen Bevölkerung in Israel. Davon konnten wir uns bei einem beeindruckenden Besuch des Campus von Givat Haviva im Mai 2017, in Gesprächen mit Mitarbeitern und Engagierten, selbst überzeugen.“

Botschafter Jeremy Issacharoff sagte in seiner Rede:

„Koexistenz und Toleranz sind wesentliche Elemente der israelischen Demokratie. Ich freue mich sehr, das 70. Jubiläum einer der bedeutendsten Einrichtungen zur Förderung der Verständigung zwischen Juden und Arabern zu feiern: Givat Haviva.

Als Givat Haviva 1949 gegründet wurde, überschritt die israelische Bevölkerung knapp die Millionengrenze. Heute ist Israel ein multiethnisches Land mit 9 Millionen Einwohnern, in dem die Aufrechterhaltung und ständige Wiederherstellung eines offenen Dialogs zwischen Juden und Arabern für die kommenden Generationen wichtiger denn je ist.“

 

Foto: Laura Kam, Elke Bündenbender, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Botschafter Jeremy Issacharoff

 

Foto:


Autor: Botschaft Israel
Bild Quelle: Botschaft Israel


Freitag, 01 November 2019