Universitäten gegen Antisemitismus und BDS

Universitäten gegen Antisemitismus und BDS


`Mit großer Freude habe ich die Entscheidung der Hochschulrektorenkonferenz vernommen, mit der sich die Mitgliedshochschulen entschieden gegen Antisemitismus und BDS wenden´, so Gesandter-Botschaftsrat Yaki Lopez, der Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Botschaft des Staates Israel.

Universitäten gegen Antisemitismus und BDS

Diese Entscheidung basiert auf der Resolution „Gegen BDS und jeden Antisemitismus“ des Jungen Forums der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Jüdischen Studierendenunion Deutschland, des freien Zusammenschlusses von Student*innenschaften, des AStA der Technischen Universität Darmstadt und des AStA der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt sowie parteinaher Hochschulgruppen wie den Juso Hochschulgruppen, den Liberalen Hochschulgruppen, Campus Grün und dem Ring Christlich-Demokratischer Studenten.
Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat derzeit 268 Mitgliedshochschulen.

Yaki Lopez: „Gerade im akademischen Bereich sollte Raum sein für Meinungsaustausch und Toleranz gegenüber Minderheiten. Dazu gehört jedoch keine Toleranz gegenüber Ideologien, die den Dialog ablehnen, Hass und Hetze verbreiten und den Nährboden für Gewalt bilden. Die Adaption der IHRA-Definition und die konsequente Anwendung zur Beurteilung und Sanktionierung von Antisemitismus und Antizionismus muss gesamtgesellschaftlich mitgetragen werden. Eine freie pluralistische Demokratie wird auch an den 'roten Linien' gemessen, die sie menschenfeindlichen Tendenzen entgegensetzt und wie vehement sie ihre Werte verteidigt. Ich hoffe daher, dass diesem guten Beispiel der HRK und vielen weiteren Verbänden und Organisationen auf politischer, akademischer und zivilgesellschaftlicher Ebene in Deutschland noch viele Weitere folgen werden.“

Die Botschaft des Staates Israel hat eine kontinuierlich aktualisierte Quellensammlung erstellt, die auf Definitionen, politische Ansätze, Resolutionen, Institutionen und NGOs, pädagogische Materialien und Programme, Studien und Literatur hinweist, die sich insbesondere mit israelbezogenem Antisemitismus und Antizionismus befassen.


Autor: Botschaft Israel
Bild Quelle:


Sonntag, 01 Dezember 2019

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 41% erhalten.

41%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal