Messer-Terror in Aue: Acht arabische Männer überfallen Weihnachtsfeier für Arme im Pfarrhaus

Messer-Terror in Aue:

Acht arabische Männer überfallen Weihnachtsfeier für Arme im Pfarrhaus


In der Kirchengemeinde St. Nikolai in Aue kam es am Heiligen Abend zu einer Messer-Attacke durch acht arabische Männer auf kirchliche Mitarbeiter und Bedürftige, die die Gemeinde zur Feier des Heiligen Abends ins Pfarrhaus eingeladen hatte. Ein Mann wurde niedergestochen.

Acht arabische Männer überfallen Weihnachtsfeier für Arme im Pfarrhaus

Von Dr. David Berger

Damit keiner an Heilig Abend alleine sein muss, öffnen die christlichen Gemeinden in Deutschland traditionellerweise an diesem Abend ihre Tore für Obdachlose, Einsame und Arme. So auch die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Nikolai in Aue im Erzgebirge.

Bei dieser Veranstaltung tauchte auch ein arabischer Mann aus Syrien (53) auf, der zunächst freundlich aufgenommen wurde, dann aber einen Streit vom Zaun gebrochen haben soll. Die FP schreibt: „Ein 53-jähriger aus Syrien hatte die Weihnachtsfeier gestört und war nach mehreren Ordnungsrufen des Raums verwiesen worden. Offenbar hatte der Mann seinen Unmut über die Anwesenheit eines 34-Jährigen aus dem Iran bekundet. Die Gründe sind unklar.“

51-jähriger Mitarbeiter der Kirchengemeinde schwer verletzt

Wie es weiterging, berichtet der MDR: „Kurze Zeit später tauchte dieser mit weiteren Männern wieder im Pfarramt auf. Es kam zu einer Rangelei, wobei ein 51 Jahre alter Mitarbeiter der Kirchgemeinde mit einem Messer im Bauch schwer verletzt wurde. Er musste noch in der Nacht operiert werden, sagte der Außendienstleiter der Polizeidirektion Chemnitz gegenüber einem MDR-Reporter vor Ort. “ Der Mann soll inzwischen außer Lebensgefahr sein.

Laut Wochenendspiegel soll es sich bei den „weiteren Männern“ um sieben andere Araber gehandelt haben. Die Gruppe ergriff nach der Attacke die Flucht, der 53-Jährige wurde von der Polizei an seiner Wohnadresse angetroffen, eine Festnahme gab es aber vermutlich nicht – jedenfalls ist nirgendwo davon die Rede.

Handelt es sich nur um eskalierten Streit bei Bescherung?

Warnung: PP berichtet in der Regel nur, was passierte. Wenn Sie verharmlosende Versionen des „Vorfalls“ lesen wollen, empfehlen wir Ihnen Titel wie „Streit bei Bescherung im Pfarramt eskaliert: 51-Jähriger niedergestochen“ (So bei Focus-Online)

 

Philosophia Perennis - Dr. Dr. David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.


Autor: Dr. David Berger
Bild Quelle: Symbolfoto (c) Pixabay CC0


Mittwoch, 25 Dezember 2019

***

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 10% erhalten.

10%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal