Ein Großer ist gegangen

Ein Großer ist gegangen


Gestern gegen 16 : 15 Uhr verstarb Andrew Walde an den Folgen seiner Krebserkrankung in einem Berliner Krankenhaus.

Ein  Großer ist gegangen

Von Izi Aharon

 

Nach einer schweren Krebserkrankung ist gestern Nachmittag ein Mensch von uns gegangen, der wie kaum ein anderer die Begriffe Menschlichkeit und Freundschaft mit Inhalt, mit Leben erfüllte.

Andrew Walde war, ist und bleibt ein Vorbild, wie man als Mensch handelt und lebt. Sei es in seiner Arbeit bei der Gewerkschaft, als gestandener Sozialdemokrat oder als Privatmensch – stets  stand der Mensch im Mittelpunkt, stets ging es ihm darum, ganz konkret das Leben der Menschen zu verbessern und ihnen solidarisch zur Seite zu stehen.

Viele denken an sein stets unermüdliches Engagement für die jüdische Gemeinschaft und für die deutsch-israelische Freundschaft – sei es, bei der Organisation und Vorbereitung der Demonstrationen für Israel und gegen den antisemitischen „Qudsmarsch“ in Berlin, sei es bei der Organisation des jährlichen Israel-Tages, des Straßenfestes zum Geburtstag des jüdischen Staates, sei es, bei der Organisation von Solidaritätsreisen nach Israel. Aber das ist nur ein Teil seines schier unermüdlichen Einsdatzes.

Manche werden jetzt vielleicht auch sagen, Andrew hat Großes auch „im kleinen“ geleistet. Das stimmt nur in der ersten Hälfte, denn er hat Großes im Großen – im Leben von Menschen – geleistet. In diesem Moment5 denke ich an die jungen Jesiden, die knapp dem Genozid entkommen sind, und denen er hier in Berlin geholfen hat, nicht nur ein Dach über dem Kopf, eine Wohnung, sowie Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu finden zu finden – sondern auch geholfen hat, auf eigenen Beinen zu stehen, nicht nur in Deutschland anzukommen, sondern wirklich ein Teil unserer Gesellschaft zu sein. Auch anderen Flüchtlingen stand er zur Seite, hier bgei uns anzukommen und ein Teil unserer Gesellschaft zu werden – ohne dabei aber blauäugig zu werden.

Wir verlieren nicht nur einen klugen, aktiven Mitstreiter und haOlam.de einen wichtigen Berater und Autor – wir verlieren einen besonderen Mitmenschen und Freund.

Ich werde Dich niemals vergessen, Du wirst stets in meinem Herzen und in meinen Gedanken sein.

Freundschaft!

 

Foto: Andrew Walde bei einem Auftritt der "Vor4wärts Lieder4freunde" - Video: Anfang November feierte Andrew, schon von der Krankheit gezeichnet, zusammen mit uns im Falken-Heim in Berlin-Neukölln nachträglich seinen Geburtstag und seine Hochzeit mit seiner Ehefrau Annette. Am Ende sangen wir gemeinsam das Falken-Lied.

Und so werden wir "unseres Andrew" immer in Erinnerung behalten

Shir lashalom am 1. Mai 2017 - Vorwärts Liedertafel bei der DGB-Kundgebung

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Dienstag, 18 Februar 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal