Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Wird der Berliner Waldfriedhof zu einer Pilgerstätte für Neo-Nazis? [Video]

Wird der Berliner Waldfriedhof zu einer Pilgerstätte für Neo-Nazis? [Video]


Der Waldfriedhof Dahlem ist ein großer landeseigener Friedhof von Berlin und gilt als der „Prominentenfriedhof“ der bundesdeutschen Hauptstadt. Bald aber könnte er noch eine Funktion bekommen: Eine Pilgerstätte für Nazis.

Wird der Berliner Waldfriedhof zu einer Pilgerstätte für Neo-Nazis? [Video]

Auf dem Waldfriedhof sind beispielsweise der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker oder der bekannte Entertainer Harald Juhncke beigesetzt. Aber eben nicht nur: Wie die Berliner Bürgerinitiative „Dank an die Alliierten“ jetzt entdeckte und dokumentierte, sind dort auch die sterblichen Überreste des berüchtigten Nazi und Präsidenten des NS-„Volksgerichtshofs“ beigesetzt.

Noch skandalöser wird es allerdings wenn man sich ansieht, wie das rot-rot-grün-regierte Berlin mit diesem Umstand umgeht. Bei ihrer Recherche entdeckte die Bürgerinitiative „Dank an die Alliierten“ auf der offiziellen Website des Landes Berlin: Man führt dort den NS-Richter Freisler neben z.B. den von Weizsäckers auf. Man weiß also um den Umstand – und erwähnt ihn geradezu schamlos auf der Website, so als wenn dies völlig normal und nichts Besonderes wäre. Roland Freisler war als Präsident des „Volksgerichtshofs“ für zahllose Todesurteile, also staatlichen Ermordungen von Nazi-Gegnern verantwortlich. Und: Er war bis zu den letzten Sekunden des Nazi-Reiches ein überzeugter, ein fanatischer Nationalsozialist.

Von daher wäre natürlich die Entfernung des Namens Roland Freisler nur ein erster Schritt. Der Waldfriedhof ist nicht angemessen als Grabstätte eines Nazi-Verbrechers – und er darf auch nicht zu einer Pilgerstätte für Nazis werden!

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Bundesarchiv, Bild 151-39-23 / CC-BY-SA 3.0 / CC BY-SA 3.0 DE (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)


Montag, 25 Mai 2020

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage