Foto des Tages: Correktiv und die Realität ...

Foto des Tages: Correktiv und die Realität ...


Ein Fundstück - gefunden bei unseren Freundesvon der Jüdischen Rundschau - aus dem Jahre 2016.

Foto des Tages: Correktiv und die Realität ...

Diese Hassrede und Falschnachricht von Hillary Clintons Wahlsieg aus dem Jahr 2016 ("Mieser Verlierer", "...muss sich behandeln lassen") stammt von David Schraven, Kopf der "Faktenchecker" von "Correctiv". Nachdem "Correctiv" also bereits vor vier Jahren durch die Verbreitung von hasserfüllten Falschnachrichten aufgefallen ist, soll es heute Nachrichten auf deren Wahrheitsgehalt "prüfen".

Wer "Correctiv" bezahlt:
"Weitere bedeutende Förderer sind die Rudolf Augstein Stiftung, die Schöpflin Stiftung, Luminate (Teil der Omidyar Gruppe), die Stiftung Mercator, die Adessium Foundation, sowie die Open Society Foundations."


Autor: Jüdische Rundschau
Bild Quelle:


Samstag, 30 Mai 2020

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Jüdische Rundschau

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage