weitere Artikel

Messer-Angriff in Greifswald durch Schüsse gestoppt

Messer-Angriff in Greifswald durch Schüsse gestoppt


In Greifswald konnten Polizeibeamte einen Messer-Angriff nur durch Schusswaffeneinsatz stoppen.

Messer-Angriff in Greifswald durch Schüsse gestoppt

Die Polizisten hatten den Mann angesprochen, weil er gerade mit einer Stange auf die Fensterscheiben eines Hotels einschlug. Daraufhin hätte der Tatverdächtige mit dem Schlagen aufgehört, ein Messer gezogen und die Polizeibeamten angegriffen. Die Beamten hätten ihn mehrmals deutlich mit Worten aufgefordert, zurück zu bleiben. Aber weder das noch ein Warnschuss sollen geholfen haben, den Angriff des Mannes zu stoppen. Daraufhin sei es zur „gezielten Schussabgabe aus der Dienstwaffe“ gekommen, um den Mann angriffsunfähig zu machen. Der 42-jährige ägyptische Staatsbürger habe am rechten Oberschenkel eine Schussverletzung erlitten und konnte festgenommen werden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Pixabay (Symbolbild)


Sunday, 15 November 2020

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de