Corona-Knast Deutschland: Gefängnisdirektor Merkel verschärft heute den Hofgang

Corona-Knast Deutschland: Gefängnisdirektor Merkel verschärft heute den Hofgang


Nachdem – wie von nicht wenigen vorausgesagt – der vor zwei Wochen beschlossene sogenannte „Teil-Lockdown“ kaum etwas an der Lage geändert hat, müssen nun schärfere Maßnahmen her. Schluss mit Feiern in den eigenen vier Wänden.

Corona-Knast Deutschland: Gefängnisdirektor Merkel verschärft heute den Hofgang

Von Michael van Laack

Keine privaten Feiern mehr

Ihre Tochter oder ihr Sohn wird 18 und möchte diesen neuen Lebensabschnitt feiern? Pech gehabt, 2020 wird zum weißen Jahrgang hinsichtlich solcher Veranstaltung. Denn die deutsche Jugend wird in die Corona-Armee eingezogen, wie uns bereits vorgestern im Video erklärt worden ist.

In der Öffentlichkeit nur noch Kontakt zu max. zwei Personen statt bisher zehn. Kinder sollen gefälligst nur mit einem Freund spielen. Wenn sie mehr als einen haben, muss das Kind eine natürliche Auslese treffen und zu den anderen Kindern sagen: „Du bist ein Corona-Monster, mit Dir spiele ich nicht mehr.“

Corona-Hotspot Schule bleibt offen

So lang als möglich wollen die meisten Ministerpräsidenten, die sich heute zu einer Video-Schalte mit der Kanzlerin „treffen“, die Schulen offen lassen. Und dass, obwohl schon mehr als 300.000 Schüler aktuell nicht unterrichtet werden können, weil sie zeitgleich mit ihren positiv getesteten Klassenkameraden in Quarantäne geschickt wurden.

Aber das ist ganz egal. Bildung bis zum letzten Atemzug. Es dürfen doch nicht noch mehr Wochen vergehen, in der die lieben Kleinen und weniger Kleinen nicht lernen, hübsche Gendersternchen oder Regenbogen zu malen und alle Argumente auswendig zu lernen, warum Greta Thunberg und  Karl Marx recht haben und nicht die Drecks-Nazis von der AfD.

Sie haben Schnupfen? Dann ab in Quarantäne!

Und deshalb werden wohl ab Morgen alle Lehrer und Schüler aller Jahrgangsstufen kontinuierlich eine Maske tragen müssen. Sowohl im Unterricht als auch auf dem Schulhof. Vor allem die Grundschüler werden diese Vorschriften dankbar annehmen und beachten. Toll, oder?

Diesen Vorschriftsvorschlag der Kanzlerin (oder ihrer Adlaten) wollte ich zunächst gar nicht glauben. Mit jedem Erkältungssymptom, insbesondere Husten und Schnupfen, soll man sich in Zukunft umgehend nach Hause in Quarantäne begeben. Dreimal niesen und schon sagt der Chef : „Mein Bester, wenn sie jetzt nicht sofort freiwillig nach Hause gehen, hole ich den Werksschutz und setze sie vor die Tür. Das wird lustig!

Über Weihnachten entscheidet Päpstin Angela später

In der Adventszeit jedenfalls dürften sie die Gastronomien jegliche Öffnung abschminken lassen. Und auch an Weihnachten wird es nicht möglich sein, ein Familienfest zu feiern. Ob Weihnachten und Silvester in diesem Jahr ganz aus dem Kalender gestrichen wird, indem man z.B. den Verkauf von Weihnachtsbäumen und Feuerwerk untersagt, darüber soll „später entscheiden werden. In einer Woche, so heißt es bereits vor dem heutigen Treffen, wolle man die Weichen für den Dezember und Januar stellen.

Sicher ist wohl schon, dass die Fußball-Bundesliga und andere Profiligen wegen eigener Corona-Fälle in Häufung ihren Betrieb wieder einstellen müssen. Und wohl auch, dass zumindest die Toilettenpapier- Mehr- und Zuckerbestände für den Corona-Kriegswinter 2020/21 gesichert sind.

 

Philosophia Perennis


Autor: Philosophia Perennis
Bild Quelle: Collage mit Von kremlin.ru, CC-BY 4.0


Montag, 16 November 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 27% erhalten.

27%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de