Polizeisprecher zu Querdenken-Demo in Dresden: „Es gab keine Gewalt“

Polizeisprecher zu Querdenken-Demo in Dresden: „Es gab keine Gewalt“


Entgegen der Aussagen von linksextremen Aktivisten, Merkelmedien und Politikern aus AfD, Union und SPD gab es – ausgehend von den Querdenkendemonstranten oder der Polizei – keine außergewöhnlichen Gewaltexzesse gegen die Polizei. So der Dresdner Polizeisprecher Thomas Geithner in einer ersten Reaktion.

Polizeisprecher zu Querdenken-Demo in Dresden: „Es gab keine Gewalt“

Von Dr. David Berger

Nach der Durchführung der Querdenken-Demo in Dresden verbreiten v.a. linksextreme Accounts in den sozialen Netzwerken Videoaufnahmen von der Demo, die zeigen sollen, dass es sich durchgehend um gewaltbereite und rassistische „Nazi“-Demonstranten gehandelt habe.

Seitdem selbst die Bundeskanzlerin ihre Informationen über Demonstrationen in „Dunkeldeutschland“ von Antifa-Twitter-Accounts bezieht, scheinen auch andere Politiker hier nun hemmungslos ihre Informationen zu beziehen und zu verbreiten.

Dierks will „gewaltbereite Extremisten am Werk“ sehen

So zum Beispiel Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD):

„Schockierende Bilder aus Dresden (…). Polizisten werden brutal angegriffen. Jeder, der auf dieser verbotenen Demo mitläuft, macht sich gemein mit den verübten Straftaten.“

Auch Sachsens CDU-Generalsekretär Alexander Dierks schlägt in eine ähnliche Kerbe: „Sogenannte Querdenker zeigen ihr wahres Gesicht: Gewaltbereite Extremisten am Werk“, twitterte er.

„Keine Gewalt“

Was die betroffene Polizei dazu sagt, scheint keinen von ihnen zu interessieren. Im Interview mit Christoph Springer lässt Polizeisprecher Thomas Geithner wissen, dass „es keine Gewalt gab“:

AfD: Polizeigewalt von Polizisten aus NRW ausgeübt

Anders sieht das auch die AfD Sachsen, die von „massiver Polizeigewalt heute in Dresden“ spricht und ein Video veröffentlicht, in dem NRW-Polizisten angeblich einen Rentner zu Boden werfen:

 

Philosophia Perennis - Dr. Dr. David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.


Autor: Dr. David Berger
Bild Quelle: Screenshot YT


Sonntag, 14 März 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Dr. David Berger

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage