weitere Artikel

1. Mai: Antifa-Gewalt in Berlin laut ARD ein Happening Verdrossener

1. Mai: Antifa-Gewalt in Berlin laut ARD ein Happening Verdrossener


93 verletzte Polizisten und 354 Festnahmen, massiv beschädigte PKW, brennende Barrikaden. Das ist die Bilanz der traditionellen „Revolutionäre 1.-Mai-Demo“.

1. Mai: Antifa-Gewalt in Berlin laut ARD ein Happening Verdrossener

Von Michael van Laack

Wie erwartbar, fand die linke MSM-Blase nur selten Worte der Empörung. Doch den Vogel schoss die ARD ab. Zur besten Sendezeit durfte der „Rechtsextremismus-Experte“ Olaf Sundermeyer live von der Veranstaltung berichten. In seinem Statement gelang es ihm, den Begriff Antifa nicht einmal zu erwähnen.

Es wurden immerhin Masken getragen

Dies zu betonen, war der ARD besonders wichtig. Denn damit wurden immerhin doppelt so viele Benimmregeln in Corona-Zeiten eingehalten wie von den Querdenkern. Bei denen wird bekanntlich neben dem Abstand auch auf die Gesichtsverdeckung verzichtet.

Dann behauptet Sundermann, Teile der Demonstration seien aufgelöst worden, weil Abstände nicht eingehalten wurden. Richtig ist, dass die teilweise Auflösung in erster Linie wegen Gewalt (Stein- und Flaschenwürfen) aus der Menge geschah.

Mietdeckel-Gegner und Antirassisten

Eigentlich – so Sundermanns Subtext – ist das Bundesverfassungsgericht mit seinem Urteil zum Mietpreisdeckel verantwortlich für die Gewalt in Berlin. Hätten sie anders entschieden, wäre diese Demo nicht so aufgeladen gewesen und die „Antirassisten“ aus dem Schwarzen Block hätten sich nicht unter das Happening gemischt. Das Wort Antifa fiel nicht einmal in diesem Beitrag.

Die Freunde der Grünen und der SPD waren wieder in Zerstörungslaune

Zu dieser Zusammenschau einiger Bilder von gestern muss man nichts mehr sagen. Außer: Danke liebe ARD, dass ihr wie immer aufrichtig, anständig und solidarisch vom Happening der Kampfverbände unserer Genossen berichtet habt. Bevor noch ein böser Rechter auf die Idee kommt, Fake-News zu verbreiten!

 

Philosophia Perennis


Autor: Philosophia Perennis
Bild Quelle: Screenshot YT


Monday, 03 May 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!