14 Millionen Zuschauer beim Liefers-Krimi: Woko Haram und #TatortBoykott gescheitert!

14 Millionen Zuschauer beim Liefers-Krimi: Woko Haram und #TatortBoykott gescheitert!


Das dürften sich die Granden der ARD und das mit ihr verbündete Links-Twitter anders vorgestellt haben.

14 Millionen Zuschauer beim Liefers-Krimi: Woko Haram und #TatortBoykott gescheitert!

Von Michael van Laack

14 Millionen Zuschauer wollten gestern Abend den Tatort aus Münster mit Jan Josef Liefers alias Prof. Dr. Boerne und Axel Prahl (Ermittler Frank Thiel) sehen.

14 Millionen schlagen der RKI-Bundesregierung ins Gesicht!

Und das, obwohl dessen Haussender WDR und die üblichen linken Betroffenheitsbeauftragten in den vergangenen Tagen alles getan hatten, um die Empörung gegen #allesdichtmachen hochzuhalten.

Ernüchterung bei den Feinden der Meinungsfreiheit?

Es steht zwar zu hoffen, dass diese Ernüchterung einsetzt, aber die Wahrscheinlichkeit ist gering. Denn wir wissen, dass Linke so lange Druck ausüben, bis sie ihr Ziel erreicht haben, um das dann als Bürgerwille (in diesem Fall Zuschauerwille) verkaufen zu können. Deshalb sollte Jan Josef Liefers sich zwar über diesen Erfolg freuen, aber weiter wachsam sein.

Denn die Feinde der Demokratie sind auf Kurs Regierungsübernahme im Herbst. Danach dürfte man – wie einst in der DDR – bei der Besetzung von Filmrollen noch deutlich mehr auf politische Korrektheit achten als bisher. Alles selbstverständlich im Namen der Bewahrung der Demokratie, der Geschlechter- und Klimagerechtigkeit, der Buntheit und Toleranz. Also: Gestern gab es einen Etappensieg, der dem linksgrünen Milieu gezeigt hat: Noch haben wir nicht die Deutungshoheit erlangt. Deshalb müssen wir unsere Anstrengung verdoppeln – und das werden sie tun, nicht nur mit Blick auf Schauspieler! Große Zeiten…

***

 

Philosophia Perennis


Autor: Philosophia Perennis
Bild Quelle: Links: Von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)


Tuesday, 04 May 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 38% erhalten.

38%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!