weitere Artikel

Hennig-Wellsows Größenwahn: Meine Wahl auf Listenplatz 1 wird die Welt verändern!

Hennig-Wellsows Größenwahn: Meine Wahl auf Listenplatz 1 wird die Welt verändern!


„Den Sozialismus in seinem Lauf, halten weder Ochs und Esel auf!“ An dieses Wort eines aus ihrer Sicht zweifellos großen Deutschen dürfte sich die Blumenstraußwerferin und Vorsitzende der Linkspartei erinnert haben, als sie heute nach ihrer Wahl auf Platz 1 der Thüringer Liste zur Bundestagswahl.

Hennig-Wellsows Größenwahn: Meine Wahl auf Listenplatz 1 wird die Welt verändern!

von Michael van Laack

In Wahrheit aber dürften nur 76 % für sie ein Stich in ihr reines und makelloses dunkelrotes Herz gewesen sein. In Thüringens goldenen Zeiten gab es für die Funktionäre der Partei stets zwischen 98,9 und 99,98 % der Stimmen. Na ja, wenn das Susannchen erst einmal die Welt verändert hat, wird das mit der Umverteilung der Stimmen gewiss auch noch deutlich besser klappen als heute.

Wie in der DDR: Wir haben nichts mehr, aber das verteilen wir um!

Was konkret sie mit „gegen den Klimawandel“ meint, bleibt allerdings unklar. Mit Blick auf die angestrebte Umverteilung müsste das allerdings eigentlich bedeuten: Gegen CO2-Steuer, gegen die Verschrottung fahrtüchtiger Benziner und Diesel, gegen die Pflicht zu Solaranlagen auf jedem Neubau, gegen drastische Preiserhöhungen bei Fleischprodukten, gegen die Stilllegung der Braunkohle und für die Wiederaufnahme der Atomenergie-Versorgung.

Denn sonst gibt es ja bald keinen Mittelstand mehr und eine Flucht der Global Player aus Deutschland. Was will man dann noch umverteilen? Na ja, mit solchen Kleinigkeiten beschäftigen sich Weltveränderer selbstverständlich immer nur am Rande. Das gilt für die SED 2.0 genauso wie für Ökosozialisten, die flexible Lebensläufe ihr Eigen nennen.

erschienen auf PP


Autor: philosophia perennis
Bild Quelle: Fotomonatgage: Bundesarchic CC, Twitter:@SusanneHennig Screenshot


Montag, 07 Juni 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

Rigaer Straße: Bilder aus Berlin sind eine Schande für unseren Rechtsstaat
Deutschland - Donnerstag, 17 Juni 2021

Rigaer Straße: Bilder aus Berlin sind eine Schande für unseren Rechtsstaat

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat die heutigen Angriffe auf Polizeikräfte in der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain scharf kritisiert. Kurz bevor die Polizei eine Sperrzone um ein teilbesetztes Haus einrichten wollte, wurde sie von Chaoten mit Steinen beworfen, Barrikaden wurden errichtet und teilweise angezündet. Dabei wurden Einsatzkräfte verletzt.
[weiterlesen...]

Deutschland - Freitag, 28 Mai 2021

WDR preist in seiner „Markt“-Sendung die Weitsicht des Massenmörders Mao Tse-tung!

Stolz präsentierte WDR-Moderatorin Anna Planken bei der Anmoderation zum Bericht über den Aufstieg Chinas zur großen Wirtschaftsnation und Deutschlands wichtigstem Handelspartner die Mao-Bibel, bevor Michael Houben im Bericht die Weitsicht Mao Tse-tungs pries und seinen Beitrag nach über sieben Minuten damit schloß, dass wir von China noch sehr viel lernen könnten.
[weiterlesen...]

WDR preist in seiner „Markt“-Sendung die Weitsicht des Massenmörders Mao Tse-tung!