weitere Artikel

Rheinland-Pfalz überprüft Kooperation mit Ditib

Rheinland-Pfalz überprüft Kooperation mit Ditib


Der rheinland-pfälzische Landesverband von Ditib verbreitet krude Verschwörungsmythen über Homosexuelle. Daher überlegt Rheinland-Pfalz, nicht mehr mit dem Moscheeverband zusammenzuarbeiten.

Rheinland-Pfalz überprüft Kooperation mit Ditib

Die rheinland-pfälzische Landesregierung überprüft nach Homophobie-Vorwürfen die Zusammenarbeit mit dem Moscheeverband Ditib. Damit steht auf der Kippe, ob der von der türkischen Regierung kontrollierte Verein im Bundesland Religionsunterricht anbieten darf. Anlass ist, dass die Ditib weiterhin Bücher mit extrem homosexuellenfeindlichen Inhalten anbietet.

Erst vor wenigen Wochen hatte der Ditib-Landesverband den Historiker Ahmet Simsirgil eingeladen, der wegen seiner homophoben Haltung berüchtigt ist. Simsirgil warf etwa westlichen Ländern vor, die Türkei mit Homosexualität "infizieren" zu wollen. Nach Protesten wurde der Homo-Hasser wieder ausgeladen und der Ditib-Landesvorsitzende Yilmaz Yildiz erklärte seinen Rücktritt 

 


Autor: Andeas Krueger
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 12 Juni 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden via Bitcoin

Wallet:bc1qe4kn348vfhrxdgvlfchgprtdd8h3vg60uhhdct



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Vorfall Melden
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub