Mindestens drei Tote und mehrere Verletzte nach Messer-Angriff in Würzburg

Mindestens drei Tote und mehrere Verletzte nach Messer-Angriff in Würzburg


Update 22:10 Uhr: Wie BILD berichtet, gab der bayerische Innenminister bekannt, daß laut Augenzeugenbericht der Terrorist immer wieder `Alla huAkbar´ rief. Bei dem Terroristen soll es sich um einen somalischen Staatsbürger handeln.

Mindestens drei Tote und mehrere Verletzte nach Messer-Angriff in Würzburg

   Terror auf offener Straße in der nordbayerischen Stadt Würzburg fordert mehre Todesopfer und teils Schwerverletzte.

In der Würzburger Innenstadt in der Nähe des Barbarossaplatz kam es am frühen Freitag-Abend zu einem Großeinsatz der Polizei. Ein „Asylbewerber“ griff mit einem Messer wahllos Passanten und Shopping-Bummler an und stach unvermittelt auf diese ein. Der afrikanischstämmige Täter wurde durch einen Schuss ins Bein dingfest gemacht, möglicherweise, als er selbst von einer Schusswaffe Gebrauch machen wollte – wie einem Polizei-Tweet zu entnehmen ist.

Unterdessen erklärte die Polizei via Twitter, es gebe „keine Hinweise auf einen zweiten Täter“. Die Polizei teilte mit, dass der Bereich um den Barbarossaplatz gesperrt ist und forderte die Menschen auf, das Gebiet zu meiden, keine Tätervermutungen anzustellen und vor allem keine Videos oder Fotos des Täters zu posten.

Derzeit wird die Zahl der Todesopfer mit drei angegeben, mehrere Personen sind demnach tweilweise schwer verletzt worden, einige sollen in einem kritischen Zustand sein.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 26 Juni 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage