Würzburg: Spendenaktion für 11jähriges Terroropfer

Würzburg: Spendenaktion für 11jähriges Terroropfer


Zum Terrorakt von Würzburg schweigt Merkel beharrlich - und das jüngste Terroropfer wird buchstäblich im Regen stehen gelassen.

Würzburg: Spendenaktion für 11jähriges Terroropfer

Jetzt wurde eine Spendenaktion von Bürgern gestartet, um einem 11jährigem Mädchen zu helfen. Der somalische IS-Terrorist, der in Würzburg drei Frauen auf offener Straße mit einem Messer ermordete und weitere Frauen teils schwer verletzte, wollte auch das 11jährige Mädchen ermorden. Nur weil sich ihre Mutter schützend über das Mädchen legte, überlegte es den Terror-Jihad - die Messerstiche, die für das Kind gedacht waren, erlitt die Mutter, die an diesen starb.

Da der Staat das Massaker von Würzburg nicht als Terrorismus einstuft, erhält das zur Halbwaisen gewordene Mädchen keine Entschädigung. Noch Fragen?


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Frank C. Müller, CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons


Freitag, 09 Juli 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage