weitere Artikel

Phantom-Kinderliebe [Video]

Phantom-Kinderliebe [Video]


Die eigene Kinderlosigkeit wird idealisiert.

Phantom-Kinderliebe [Video]

Von Aron Sperber

"Generell scheinen ARD & Co. das Thema weiblicher Kinderlosigkeit momentan ganz oben auf ihrer Agenda zu haben. Auf Facebook werden mir immer mal wieder Sterilisations-Aufrufe, Pardon, -Berichte des staatlichen Fernsehens angezeigt. Junge und teilweise sehr junge Frauen berichten da mit leuchtenden Augen vom Glück der Sterilisation und mit Leichtigkeit vom Treffen dieser weitreichenden Entscheidung. Die O-Töne verbreiten oft eine Nonchalance, als ginge es darum zu entscheiden, ob man seine Stulle lieber mit Wurst oder mit Käse zu sich nehmen möchte. Seit ein paar Tagen kursiert etwa der SWR-Clip der 33-jährigen Lisa, die über ihre geglückte Sterilisation berichtet.

Der junge ARD- und ZDF-Ableger „funk“ ließ im Frühjahr unter dem Titel „Kein Bock auf Kinder? So what!?“ Frauen, die kaum älter als Anfang oder Mitte 20 zu sein scheinen, von den Freuden der Sterilisation schwärmen: „Jetzt kann ich ein glückliches Leben führen, weil ich einfach unfruchtbar bin“, freut sich Kandidatin Lysann."

https://www.achgut.com/artikel/voll_cool_lass_dich_sterilisieren

Die Phantom-Kinderliebe wird stattdessen auf (laut eigenen Angaben) nicht ganz volljährige Jungs im Hexenhaus Moria projiziert.

„Kinder werden von Ratten angeknabbert“. So eine Propaganda wird im Staatsfunk ORF vom frisch gekürten „Journalisten des Jahres“ aufgetischt. Die Behauptungen der als „Ärzte ohne Grenzen“ verschleierten Migrations-Lobby werden ungeprüft ins Narrativ des Staatsfunks übernommen.

Nur beim politischen Feind, dessen Wahl zum Präsidenten verhindert werden musste, wurde der Haltungs-Aktivist Wolf sogar wieder zu so etwas wie einem echten investigativen, kritischen Journalisten.

Ein (aufgebauschtes) persönliches Erlebnis bei einem Antiterroreinsatz am Tempelberg, das Hofer geschildert hatte, wurde von Wolf als „Terror, der so nie stattgefunden hatte“ entlarvt, weil die beim Einsatz verletzte Person laut israelischen Medienberichten doch unbewaffnet gewesen war.

Hofer klagte gegen die unfaire Behandlung durch den Staatsfunk. Natürlich gab nun ein braver linker Richter dem tollen Armin Wolf und nicht dem widerlichen Hofer recht.

 

 


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle: © Axel Kirch / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons


Montag, 19 Juli 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden via Bitcoin

Wallet:bc1qe4kn348vfhrxdgvlfchgprtdd8h3vg60uhhdct



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Vorfall Melden
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub