Heiko Maas: Sinnbild und Personifizierung des gesamten bundesdeutschen Politversagens

Heiko Maas: Sinnbild und Personifizierung des gesamten bundesdeutschen Politversagens


Das absehbare Afghanistan-Desaster ist ein weiterer Minus-Höhepunkt in der fragwürdigen Leistungsbilanz des Außenminister-Darstellers von der SPD.

Heiko Maas: Sinnbild und Personifizierung des gesamten bundesdeutschen Politversagens

Ein Kommentar von Dr. Rafael Korenzecher

Borniert überhebliche, mit dem erhobenen Zeigefinger vermeintlicher politischer Korrektheit einherschreitende linksmoralisierende und selbstgerechte Arroganz, unbelehrbare, faktenresistente Besserwisserei und jeden politischen Anstands entbehrende, empfindungsarme, gefühlskalte, nahezu jedem außer dem eigenen Leid unzugängliche, Charakter-deformierte Pseudo-Bessermenschliche Situations-Insensibilität -- das ist die heutige Politik der Bundesrepublik Deutschland, geradezu perfekt und exemplarisch personifiziert durch einen ihrer unerträglichen Hauptdarsteller, den Politversager und SPD-Außenminister Heiko Maas.

Nun ist es nicht wirklich so, dass gerade die Geschichte der Merkel-Kanzlerschaft arm wäre an überaus schädlichen, miserablen Außenministern.

Man denke da nur an den in seiner früheren Laufbahn vom Verfassungsschutz wegen linksextremer Verlagstätigkeit beobachteten, danach noch rechtzeitig vor dem zwischenzeitlichen Niedergang seiner sinnlosen und ganz und gar entbehrlichen Partei SPD ( gegenwärtig ruht die Mitgliedschaft ) in das Präsidentenamt unserer Republik hineinproporzten Iran Mordmullah-Dauergratulanten und sogar noch posthumen Arafat-Grabverbeuger und -Huldiger F.-W. Steinmeier.

Natürlich auch an den Israelfeind Sigmar Gabriel ( SPD ) der, wie er selbst erklärt hat, ein persönlicher Freund eines der Finanzierer der Olympia-Morde an der israelischen Sportmannschaft in München 1972, nämlich des sich mittlerweile im 17. Amtsjahr seiner vierjährigen Amtszeit befindlichen Chef und Judenmordunterstützers Mahmout Abbas ist.

Heiko Maas, von dessen Händen, sich auch mit seinen halbherzigen und jede wirkliche Einsicht in sein fatales politisches Versagen vermissen lassenden, mit Fremd-Schuldzuweisungsversuchen gespickten Reinwaschungsversuchen nicht mehr das Blut hunderter, wenn nicht tausender von ihm als Außenminister dieses Landes im Stich gelassener unschuldiger afghanischer Opfer abwaschen lässt, ist mit Abstand der schrecklichste, inkompetenteste und schlechteste von allen.

Wenn überhaupt jemanden, dann hätte man vor allem ihn nicht aus Afghanistan zurückholen sollen.

 

Dr. Rafael Korenzecher ist Herausgeber der Jüdischen Rundschau und stellvertr. Vors. des Koordinierungsrates deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus


Autor: Dr. Rafael Korenzecher
Bild Quelle: Fars News Agency, CC BY 4.0 , via Wikimedia Commons


Mittwoch, 18 August 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage