Impfkommission empfiehlt nun Covid-Impfung für Schwangere

Impfkommission empfiehlt nun Covid-Impfung für Schwangere


Die Ständige Impfkommission (STIKO) in Deutschland empfiehlt eine Corona-Impfung jetzt auch für Schwangere und Stillende.

Impfkommission empfiehlt nun Covid-Impfung für Schwangere

Laut einem Beschlussentwurf der STIKO sollten sich bisher ungeimpfte Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel sowie Stillende mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs schützen, habe das Robert-Koch-Institut (RKI) heute in Berlin mitgeteilt. Bisher sollte lediglich Schwangeren mit Vorerkrankungen und einem hohen Risiko für eine schwere Covid-19-Erkrankung nach einer Nutzen-Risiko-Abwägung und ausführlicher Aufklärung eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten werden. Doch mittlerweile kennt die Impfkampagne bekanntlich keine Grenzen mehr und die STIKO folgt, auch immer weniger zögerlich, den Wünschen der herrschenden Corona-Politik.

Die aktuelle Empfehlung für Schwangere erfolge nun laut RKI „auf einer systematischen Aufarbeitung“ der in den vergangenen Wochen vorliegenden Daten zum Risiko von schweren Krankheitsverläufen in der Schwangerschaft sowie zur Effektivität und Sicherheit einer Impfung bei Schwangeren und Stillenden, zitiert orf.at. Der neue Beschlussentwurf sei nun in das vorgeschriebene Stellungnahmeverfahren mit den Bundesländern und den beteiligten Fachkreisen eingegangen. Die endgültige STIKO-Empfehlung werde nach Abschluss des Stellungnahmeverfahrens und erneuter Beratung veröffentlicht. Mehr unabhängige Informationen zu Nutzen und Risiken der Corona-Impfungen, zu denen die Politik die Bürger drängen bzw. eigentlich schon nötigen möchte, finden Sie hier und hier.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 10 September 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage