Israelis verurteilen einseitige Parteinahme des ZdJ gegen die AfD

Israelis verurteilen einseitige Parteinahme des ZdJ gegen die AfD


Während der von der Regierung mit 13 Millionen Euro im Jahr finanzierte „Zentralrat der Juden“ gezielt Wahlkampf gegen die AfD macht (PI-NEWS berichtete), äußern sich konservative Juden in Israel ganz anders dazu.

Israelis verurteilen einseitige Parteinahme des ZdJ gegen die AfD

Unter einem Bericht des israelischen Nachrichtenportals „Arutz Sheva“ mit Sitz in Beit El nördlich von Jerusalem, finden sich ausschließlich positive Kommentare zur AfD, die den „Zentralrat der Juden“ anklagen:

„Diese ‚woken‘ Leute scheinen einen Bundespräsidenten zu bevorzugen, der ständig den Iranischen Mullahs gratuliert, oder einen Außenminister, der mit den Taliban zusammenarbeiten will. Mit der FDP ist die AfD die einzige Partei, die das berüchtigte deutsche Abstimmungsverhalten bei der UNO ändern wollte, oder die Zahlungen an die UNRWA einstellen wollte. Sie sind gegen Atomwaffen für den Iran.“

„Die AfD ist die einzige Juden- und Israelfreundliche Partei in Deutschland. Diese 60 jüdischen Organisationen werden vermutlich von Merkel bezahlt. Sicher sogar.“

„Genau, wählt die Linken, wählt den Islam.“

„Wie geschickt sie es formulieren, um ihre wahren Interessen zu verbergen: Um Himmels willen, die AfD will keine Moslems mehr ins Land lassen. Und diese Juden denken perverserweise, dass sie mehr Moslems in Deutschland brauchen, um sich wohl zu fühlen, in einem Land, das sie offenbar loswerden will.“

„Was für dumme, selbsthassende Juden das sein müssen. Die AfD ist die beste Wahl für Deutschland. Kluge Juden (von denen es gottlob sehr viele gibt) werden sicher AfD wählen.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Freitag, 10 September 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage