Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Eon: Vorerst keine Gasverträge mehr für Neukunden

Eon: Vorerst keine Gasverträge mehr für Neukunden


Der Energiekonzern Eon zieht wegen der Preisexplosion beim Gas die Reißleine und stoppt vorerst das Neukundengeschäft für Privatkunden

Eon: Vorerst keine Gasverträge mehr für Neukunden

„Leider können wir Ihnen derzeit keine Erdgas-Produkte anbieten“, habe der Versorger auf seiner Webseite mitgeteilt. Bestandskunden wären aber nicht betroffen, habe der Konzern auf Nachfrage erklärt.

„Lediglich unsere Neukundenprodukte überarbeiten wir aktuell seit wenigen Tagen, da wir die stark gestiegenen Beschaffungskosten in unserer Preisstellung berücksichtigen müssen“, habe ein Sprecher gesagt. Die Großhandels-Gaspreise seien in den vergangenen Monaten auf Rekordstände geklettert. Die Gaskosten für einen Haushalt in Deutschland mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden lägen nach Angaben des Vergleichsportals verivox.de im Oktober 2021 bei durchschnittlich 1402 Euro pro Jahr - ein Plus von rund 28 Prozent binnen eines Jahres.

Im September habe mit der Firma Deutsche Energiepool der erste deutsche Gasversorger mitgeteilt, vielen Kunden die Gas-Lieferverträge gekündigt zu haben. Eon sei als zuständiger Grundversorger eingesprungen und werde dies nach eigenen Angaben auch weiterhin tun.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Wiki05 - Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14922968


Mittwoch, 13 Oktober 2021

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage