Nehmen Sie sich Zeit, solange Sie sie noch haben ... [Video]

Nehmen Sie sich Zeit, solange Sie sie noch haben ... [Video]


Mein aktueller Studiobeitrag zum Kölner öffentlichen Gebetsruf hat gerade zehntausend Aufrufe in Youtube erreicht und ist nicht mal mit zum Drittel rückfinanziert worden. Zehntausend Aufrufe, obwohl ich über 25.000 Abonnenten habe.

Nehmen Sie sich Zeit, solange Sie sie noch haben ... [Video]

Von Imad Karim

Ich denke nicht, dass alles mit richtigen Dingen läuft. Ich würde so gerne meine Gedanken in Bild- und Ton festhalten, aber irgendwie sind meine Möglichkeiten sehr begrenzt. Nur der Schmerz und die Wut sind grenzenlos!

Allein der verharmlosende Titel „Kirche wegen religiöser Differenzen ausgeräumt“, zeigt, wie hochgradig der Selbsthass der Medien geworden ist und wie weit die Unterwerfung der Kirche in Deutschland ist. Ein als Flüchtling nach Deutschland 2015 gekommener Afghane schändet eine alte Kirche in Thüringen, weil er, der hier auf Kosten der Allgemeinheit lebt, die christliche Religion als Religion der „Ungläubigen“ betrachtet. Man stelle sich vor, ein Einheimischer würde ein Schweineschnitzel vor einer Moscheen legen, wie würden die Meldungen der Medien lauten und welche Schritte wären seitens des Staats- und Verfassungsschutzes ergriffen worden?

Und wieder ein 15-jähriges Mädchen Opfer einer Gruppenvergewaltigung. Und wer das zu dokumentieren versucht, wird ihm nicht selten „Nazigedankengut“ und „fremdenfeindlicher Gesinnung“ unterstellt, auch wenn derjenige, wie ich selbst Kind arabischer Eltern ist.

Die Meldung aus Schweden ist nichts andres als eine harmlose Umschreibung der Folgen der dort entstandenen Parallelgesellschaften, vor denen wir seit Jahrzehnten warnen. Als ich vor 40 Jahren, als junger Student, meine Reise durch Skandinavien machte, trugen die hiesigen Polizisten keine Waffen, und heute?

Es geht um die Seele Europa. Werden die zivilisatorischen Errungenschaften eines Kulturkreises nicht geschützt, so verschwenden sie und mit Ihnen der gesamte Kulturkreis, der sie hervorgebracht hat.

Genau wie die Altägypter sich niemals vorstellen konnten, dass ihre Kultur verschwenden werden würde und an deren Stelle Jahrhunderte der Dunkelheit herrschen würden, begreifen die Menschen im Westen von heute nicht, in welcher Gefahr sich die westliche Zivilisation durch niedrig Geburtenrate und illegale und unkontrollierte Migration befindet.

Früher waren Kriege und Naturkatastrophen die Ursachen für den Niedergang eines einst blühenden Kulturkreises. Heute sind es Arroganz, Überheblichkeit und Selbstüberschätzung.

Fakt auch: Gerade und ausgerechnet in den innovativen, hoch entwickelten Ländern, werden die Menschen weniger und die sind nun mal der Motor der Welt. In diese noch hoch entwickelten aber gealterten Ländern des Westens strömen viele Millionen Menschen, die zuvor ihre Heimatländer hauptsächlich, wegen der eigenen Rückständigkeit und des religiösen Fanatismus zerstörten, hinein in paradiesischen Verhältnissen und beginnen alles zu vernichten, was sie an Hochkulturen vorfanden. Aus der eigenen Vergangenheit nichts gelernt, halten sie weiterhin ihren Gott für den einzigen Wahren und die eigene Religion für den einzig vom Himmel legitimierten Glauben. Viele von ihnen sind ohne Skrupel bereit zu schlimmsten Folterungen und Morden im Namen der eigenen „wahren“ Religion. Parallel zum Morden bzw. zur Bereitschaft zum Morden, setzen sie möglichst viele Kinder in die Welt, damit es wieder für Nachschub gesorgt wird, Nachschub für die Zerstörung!

Und der Westen? Der Westen toleriert sich zum Tode, will das Weltklima retten, schaltet seine letzten Kohlekraftwerke ab, während allein in China und Indien fast 600 oder mehr neue Kohlekraftwerke im Bau sind, will den (weißen) Rassismus bekämpfen und ihn am besten durch Ausrotten der „Verursacher“ komplett ausrotten.

Nehmen Sie sich Zeit, solange Sie sie noch haben, denn es geht um die Seele Europa und auch die des Westens……

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Samstag, 06 November 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage