Lauterbach fordert hohe Bußgelder für “3G-Sünder” in der Bahn

Lauterbach fordert hohe Bußgelder für “3G-Sünder” in der Bahn


Ungeimpfte sollen Bahnen und Busse nur noch mit einem aktuellen Corona-Test nutzen dürfen, doch es bleibe offen, wie die strengen Regeln kontrolliert werden sollen.

Lauterbach fordert hohe Bußgelder für “3G-Sünder” in der Bahn

In Fernzügen sollen die Schaffner Fahrgäste bei der Ticket-Kontrolle nach Belegen für Impfung, Genesung oder Test fragen, doch die Bahnführung wolle diese Zusatzaufgabe nicht übernehmen. In S- und U-Bahn oder Bussen seien durchgehende Kontrollen gar nicht möglich, habe FDP-Verkehrsexperte Torsten Herbst gesagt: „Außer mit Stichproben ist das nicht zu stemmen.“ Saftige Geldbußen sollten deshalb ungeimpfte Ungetestete abschrecken, habe der SPD-Gesundheitsexperte und vielleicht künftige Gesundheitsminister Karl Lauterbach bei BILD gefordert: „Corona-Schwarzfahren muss konsequent kontrolliert und mit angemessen hohen Bußgeldern bestraft werden.“ Das Strafmaß sollte ähnlich ausfallen wie für Schwarzfahrer. Und: „Es muss klar sein, dass dies bedeutet: Ausstieg an der nächsten Bahnsteigkante!“

Noch-Verkehrsminister Scheuer habe sich am Montag bei BILD LIVE wenig begeistert gezeigt: SPD, Grüne und FDP hätten „vorher vom Freedom-Day geredet. Und jetzt kommt ein Mobilitäts-Lockdown für Ungeimpfte dabei heraus ...“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Donnerstag, 18 November 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 8% erhalten.

8%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage