CICERO: „Tyrannei der schrägen Argumente“ in der ARD

CICERO: „Tyrannei der schrägen Argumente“ in der ARD


Unter dem Titel „Debatte um Ungeimpfte – Tyrannei der schrägen Argumente“ veröffentlichte das bürgerlich-liberale Kulturmagazin CICERO auf seinem Online-Portal am 23. November einen zeitkritischen Artikel ihres Redakteurs Ben Krische.

CICERO: „Tyrannei der schrägen Argumente“ in der ARD

Einleitend heißt es, die Corona-Debatte habe mittlerweile „ihren Tiefpunkt“ erreicht: „Statt auf nüchterne Analyse setzen Politik, Teile der Medien und Bevölkerung zunehmend auf Emotionalisierung, seltsame Gleichsetzungen und schwarz-weiße Erklärungsmuster, die arg unterkomplex daherkommen.“

Sarah Frühauf als abschreckendes Beispiel

Krische zitiert sodann einen derzeit vieldiskutierten „Tagesthemen“-Kommentar von Sarah Frühauf, der in einer dreist-polemischen (Un-)Art über den nicht-geimpften Bevölkerungsteil in Deutschland herzog, wie schon der ironische Einstieg zeigte:

„Na herzlichen Dank! An alle Ungeimpften. Dank euch droht der nächste Winter im Lockdown.“

In Wirklichkeit hat die Impferei nicht versprochen, was so vollmundig verheißen wurde – von „Herdenimmunität“ keine Spur, im Gegenteil, die Infiziertenzahlen steigen, auch unter den angeblich so „voll Immunisierten“.

Frau Frühauf redete sich weiter in Rage: „Alle Impfverweigerer müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, an der derzeitigen Situation mitschuldig zu sein.“

Schon der Ausdruck „Impfverweigerer“ ist völlig unsachlich, da es keine Impf-Pflicht gibt – somit wird auch keine Verpflichtung „verweigert“.

Dann geht es mit ihrem Rundumschlag rasend weiter, denn die Ungeimpften, so die ARD-Journalistin, müßten sich fragen, „welche Mitverantwortung sie haben an den wohl tausenden Opfern dieser Corona-Welle“.

Verbale Treibjagd gegen die Nicht-Geimpften

CICERO-Redakteur Krische schreibt dazu ganz treffend:

„Frühaufs Plädoyer für eine gesetzliche Impfpflicht – darauf läuft der Kommentar hinaus – ist ein guter, ein sehenswerter Beitrag. Nicht unbedingt des Inhalts wegen, über den auch in den sozialen Medien heftig gestritten wurde, sondern der Ehrlichkeit wegen. Wer Frühauf zusieht und lauscht, der sieht und hört eine wütende Kommentatorin, die ihren ganzen Corona-Frust in gut 75 Sekunden packte und ihn am liebsten hinausgeschrien hätte in die Welt.“

Das bringt ihre verbale Treibjagd gegen die Nicht-Geimpften genau auf den Punkt.

Quelle für die Zitate: CICERO NEWSLETTER. Auswahl: „Christliches

 

eRSTVERÖFFENTLICHT BEI Philosophia Perennis


Autor: Philosophia Perennis
Bild Quelle: Archiv


Donnerstag, 25 November 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 8% erhalten.

8%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Philosophia Perennis

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage