Die Kraft, die stets das Gute will und stets das Böse schafft

Die Kraft, die stets das Gute will und stets das Böse schafft


Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft. Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808.

Die Kraft, die stets das Gute will und stets das Böse schafft

Von Aron Sperber

Als kapitalistische Unternehmer haben Soros, Gates und Bezos tolle Produkte und Wohlstand geschaffen. Als Weltverbesserer produzieren sie brandgefährlichen Mist.

Zu viel Wohlstand war schon immer mit Verwahrlosung verbunden. Früher hatte die Dekadenz jedoch erst im Lauf von Generationen eingesetzt. Der Kapitalismus funktioniert leider zu gut. Riesige Vermögen können binnen kürzester Zeit erwirtschaftet werden. Dafür setzt auch die Wohlstandsverwahrlosung heute oft bereits in der ersten Generation ein.

Der Ultrakapitalist Soros will die Welt mit seinem woken Sozialismus beglücken und finanziert dabei alle möglichen radikalen Aktivisten wie BLM oder "No Borders, No Nations"-NGOs. Am schlimmsten ist jedoch die Unterwanderung des Bildungssystems und der Justiz. Die USA erleben aufgrund von der durch Soros geförderten progressiven Staatsanwälte gerade die schlimmste Kriminalitätswelle seit 30 Jahren.

Gates und Bezos sind auf einem sehr ähnlichen Trip. Superreiche und ihre Konzerne sind dafür auf einmal nicht mehr das Feindbild der Linken. Diese Entwicklung ist zwar nicht ganz neu, hat sich aber seit Corona noch einmal extrem verstärkt. Gates, Bezos und Soros zahlen ihr Schutzgeld, indem sie das linke politmediale Establishment weltweit fördern. Dafür sind "Verschwörungstheoretiker" und "Coronaleugner" und nicht mehr Kapitalisten und Konzerne jetzt das vom politmedialen Establishment vorgegebene Hassobjekt.

Böse Kapitalisten können nun endlich auch zu den Guten gehören. Wokismus hat Marxismus mit dem Kapitalismus versöhnt. Man will nicht mehr das Wirtschaftssystem ändern, sondern es reicht, wenn man die Menschheit unter Bezahlung eines elitären Einkommens umerziehen und beherrschen kann.

 


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle: Heinrich-Böll-Stiftung from Berlin, Deutschland, CC BY-SA 2.0 , via Wikimedia Commons


Sonntag, 19 Dezember 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Aron Sperber

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage