17.000 demonstrieren in Mecklenburg Vorpommern gegen Corona-Politik

17.000 demonstrieren in Mecklenburg Vorpommern gegen Corona-Politik


In Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl der Demonstranten gegen die Corona-Politik und eine Impfpflicht weiter gestiegen

17.000 demonstrieren in Mecklenburg Vorpommern gegen Corona-Politik

Nach Angaben von Polizeisprechern hätten sich am Montagabend rund 17.000 Menschen in 20 Städten an angemeldeten Lichterspaziergängen, Kundgebungen und nicht angemeldeten Veranstaltungen beteiligt. Das seien erneut mehr als doppelt so viele wie eine Woche zuvor gewesen, als laut Polizei etwa 7000 Menschen teilgenommen hätten. Größere Proteste hätte es unter anderem in Rostock, Schwerin, Neubrandenburg und Waren an der Müritz gegeben.

Mit rund 10.000 Teilnehmern seien die meisten Menschen in Rostock zusammengekommen. Zudem hätten sich mehrere Hundert Demonstranten am Markt versammelt und Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) aufgefordert, sich zu zeigen. Unklar sei allerdings gewesen, ob er überhaupt im Rathaus war.

In Schwerin hätten der Meldung zufolge etwa 2500 Menschen protestiert. Sie wären vom Pfaffenteich durch die nordwestliche Innenstadt gezogen. In Greifswald hätten sich mehrere Hundert Menschen zu einem Protestzug versammelt. In Neubrandenburg seien 2000 Demonstranten gezählt worden. Fast 800 Menschen hätten in Waren protestiert. Weitere Demonstrationen habe es in Neustrelitz, Malchow, Röbel (Mecklenburgische Seenplatte), Plau, Boizenburg, Parchim und Ludwigslust (Ludwigslust-Parchim) sowie Torgelow, Wolgast, Anklam und Pasewalk (Vorpommern-Greifswald), Wismar und Gadebusch gegeben. 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot twitter Symbolbild


Dienstag, 21 Dezember 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage