Wiesenthal Center: Deutsche Welle unter den »Antisemiten des Jahres«

Wiesenthal Center: Deutsche Welle unter den »Antisemiten des Jahres«


Grüner »Antisemitismusbeauftragter« BW Blume aufgeführt

Wiesenthal Center: Deutsche Welle unter den »Antisemiten des Jahres«

Das Simon Wiesenthal Center hat das Land Deutschland auf Platz 7 der Liste der schlimmsten Antisemiten des Jahres gesetzt. Pikant: Im Fokus stehen nicht etwa »Rechte«, sondern die Öffentlich-Rechtlichen und ein »Antisemitismusbeauftragter« der Grünen Regierung in Baden-Württemberg.

Das Simon Wiesenthal Center habe sich entschlossen, »nicht etwa Neo-Nazi-Gruppen auf die Liste zu setzen«, sagte Leiter Rabbi Marvin Hier, sondern europäische öffentlich-rechtliche Sender wie die BBC und die Deutsche Welle, da von ihnen die weitaus schlimmere Bedrohung ausgehe.

»Die Deutsche Welle musste vier Mitarbeiter und einen freien Mitarbeiter ihres arabischen Dienstes suspendieren« aufgrund von antisemitischen und Holocaust-relativierender Bemerkungen, so das Wiesenthal Center. Die Deutsche Welle wird mit 390 Mio. € im Jahr aus dem Haushalt des Kanzleramts finanziert.

In Baden-Württemberg beschäftige die schwarz-grüne Regierung von Winfried Kretschmann den Antisemitismusbeauftragten Michael Blume, der auf Facebook Posts liked, die »Zionisten« mit Nazis gleichsetzen und Städtepartnerschaften mit dem antisemitischen Regime in Teheran unterstützt.

In Deutschland explodiere unter der aktuellen Regierung der Antisemitismus, beklagt das Wiesenthal Center. »Im Juni bestätigte die Bundesregierung eine überwältigende Zahl antisemitischer Hassverbrechen im Jahr 2020 – 2.275, davon mindestens 55 mit Gewalt. Im Jahr 2020 wurden in Berlin mehr als 1.000 antisemitische Vorfälle registriert, ein Anstieg von fast 20 % gegenüber dem Vorjahr. Samuel Salzborn, Antisemitismusbeauftragter des Landes Berlin, räumte ein: ‚Eines ist klar: Berlin hat ein Antisemitismusproblem‘«, so das Wiesenthal-Zentrum.

 

Erstveröffentlicht bei Die freie Welt


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Riadismat, Public domain, via Wikimedia Commons


Dienstag, 28 Dezember 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage