Steinmeier bereitet Deutsche auf »härtere Tage« vor

Steinmeier bereitet Deutsche auf »härtere Tage« vor


Diese Tage würden auch Deutschland verändern, erklärt Steinmeier, »vielleicht schneller, als wir es für möglich gehalten hätten.« Und dann kommt etwas, das schon fast wie eine Drohung klingt: »Und die ganze Wahrheit ist: Viele Härten liegen erst noch vor uns.«

Steinmeier bereitet Deutsche auf »härtere Tage« vor

»Ja, es kommen auch auf uns in Deutschland härtere Tage zu« — Diese Worte von Frank-Walter Steinmeier reihen sich in eine Schar von Zitaten anderer Ampel- und Unions-Politiker, die die Bürger auf schwierige Zeiten einstimmen wollen.

Diese Tage würden die Welt verändern und auch Deutschland, ergänzt Steinmeier, »vielleicht schneller, als wir es für möglich gehalten hätten.« Und dann kommt etwas aus seinem Mund, das schon fast wie eine Drohung klingt: »Und die ganze Wahrheit ist: Viele Härten liegen erst noch vor uns.«

Was meint er mit »härteren Tagen«? Zunächst, dass die Sanktionen gegen Russland vor allem uns selbst treffen und wir alle wirtschaftlich und gesellschaftlich zurückstecken müssen. Ähnlich äußerte sich auch Ex-Präsident Joachim Gauck, als er zynisch erklärte, man könne für den Frieden »auch mal frieren« und es sei okay, dass nach »glücklichen« Jahren auch mal weniger glückliche Jahre kommen.

Und schließlich bleibt die Frage offen, was die US-Amerikaner noch mit uns Deutschen vorhaben, wenn es um die Zurückdrängung Russlands geht. Warum die US-amerikanischen Steuerzahler und Wähler mit Schwierigkeiten belasten, wenn auch die Deutschen dafür bezahlen können?

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Whats App teilen Auf VK teilen E-Mail teilen

 

Erstveröffentlicht bei Die freie Welt


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Tasnim News Agency, CC BY 4.0 , via Wikimedia Commons


Montag, 28 März 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage