Araber besprühen Denkmal zu Ehren des Terroropfers Raziel Shevach

Araber besprühen Denkmal zu Ehren des Terroropfers Raziel Shevach


Araber besprühen Denkmal zu Ehren des ermordeten Vaters von sechs Kindern. "Schwer zu ignorieren, wie die rote Farbe heruntertropft"

Araber besprühen Denkmal zu Ehren des Terroropfers Raziel Shevach

Araber zerstörten mit roter Sprühfarbe ein Denkmal zum Gedenken an Rabbi Raziel Shevach, der 2018 bei einem Schusswechsel in der Nähe seiner Heimatstadt Havat Gilad in Samaria ermordet wurde.

Freunde von Rabbi Shevach, die am Donnerstagmorgen kamen, um den Ort zu besuchen und dort zu beten, berichteten, dass sie ebenfalls angegriffen wurden.

Nach dem Vandalismus besuchte Yossi Dagan, Leiter des Regionalrates von Samaria, zusammen mit Yael, der Witwe von Rabbi Shevach, die Stätte.

Yael Shevach sagte: „Wir sind heute Morgen aufgewacht und haben festgestellt, dass das Denkmal komplett zerstört worden war. Jemand hat mit roter Farbe gesprüht. Es ist schwer, das Gefühl zu ignorieren, dass die Farbe heruntertropft, was ein Gefühl von Blut vermittelt. Es ist ein Gefühl das bringt alle vergangenen Ereignisse zurück."

„Gleichzeitig und mit all dem Schmerz erinnern wir uns daran, dass wir immer noch hier sind und wir werden weiterhin ohne Angst hier sein. Wir werden weiterhin unseren Finger in ihre Augen stecken und wir werden das Denkmal reinigen und den Ort darunter verbessern ihrer Nase und trotz des Zorns der Terroristen."

„Wir nehmen die Zerstörung des Denkmals zum Gedenken an Rabbi Shevach ernst“, sagte Dagan, nachdem er am Ort angekommen war. „Dies ist ein entsetzliches Verbrechen, das nicht einfach ein weiterer Akt von Vandalismus ist, sondern darauf abzielt, das Sicherheitsgefühl der Bewohner Samarias und aller Siedlungen zu untergraben.“

„Wir erwarten, dass die Sicherheitskräfte bei der Bewältigung dieses Ereignisses hart und mit starker Hand vorgehen, um ähnliche Trends zu beseitigen und Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit in das Gebiet zurückzubringen.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Donnerstag, 21 April 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage