Charite-Studie: Halbe Million Menschen mit schweren Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen

Charite-Studie: Halbe Million Menschen mit schweren Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen


Eine Studie der Berliner Charité ergibt: Die Zahl schwerer Komplikationen nach Corona-Impfungen ist in Deutschland 40 Mal höher, als es vom Paul-Ehrlich-Institut bislang erfasst wurde. Wissenschaftler fordern Ambulanzen für Geschädigte der Corona-Impfungen.

Charite-Studie: Halbe Million Menschen mit schweren Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen

Kritiker hatten es vorausgesagt. Nun kommt die Bestätigung. Eine Studie der Berliner Charité ergibt: Die Zahl schwerer Komplikationen nach Corona-Impfungen ist 40 Mal höher, als es vom Paul-Ehrlich-Institut bislang erfasst wurde [siehe Bericht »MDR«]. Die Zahl schwerwiegender Nebenwirkungen ist im Verhältnis deutlicher höher als bei herkömmlichen Impfungen wie beispielsweise gegen Polio oder Masern. Ähnliche Ergebnisse kenne man aus Israel, Kanada oder Schweden.

Zu den Nebenwirkungen zählen Muskel- und Gelenkschmerzen, Herzmuskelentzündungen, überschießende Reaktionen des Immunsystems und Störungen des Nervensystems. Viele dieser Nebenwirkungen halten viele Monate lang an und beeinträchtigen die Betroffenen sehr.

Viele Nebenwirkungen entsprechen dem, was bei (Teil-)Genesenen als »Long Covid« bezeichnet wird. Das heißt, Langzeitschäden durch Corona-Infektionen können auch bei Corona-Impfungen auftreten. Daher wird vorgeschlagen, spezielle Ambulanzen für Corona-Impfgeschädigte einzurichten, wo sie gezielt behandelt werden können. Denn oftmals werden die Betroffenen in anderen medizinischen Einrichtungen nicht ernst genug genommen.

 

 

Zuerst erschienen bei Die freie Welt


Autor: Redaktion
Bild Quelle: © Raimond Spekking via Wikimedia


Mittwoch, 04 Mai 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage