Der Einzelne und das System: Angela Merkels Erbe

Der Einzelne und das System: Angela Merkels Erbe


Politik läuft durch die Zentrierung auf nur eine Person Gefahr, dass der Lebensentwurf des Machthalters zum Entwurf der gesamten Nation wird.

Der Einzelne und das System: Angela Merkels Erbe

Auch die zerstörerische Selbstverwirklichung von Angela Merkel war dafür ein Beispiel. Ihre Agenda war ein grandios angelegtes Zerstörungswerk. Sie nutzte die hysterische Kraft der Grünen für die staatsgefährdende Energiewende und die Kräfte der Antifa, um in der „Flüchtlingskrise“ ihre „Willkommenskultur“ durchzudrücken, die das jüdische Leben in Deutschland existenziell bedrohte und zunehmend bedroht. (JR)

Von Markus Vahlefeld/Achgut.com

Systeme haben keine Postadresse und dennoch existieren sie als ideelle und vertragliche Verbindlichkeiten zwischen Menschen, Gesellschaften und Nationen. Die EU ist ein solches System, die Nato ebenfalls, und natürlich ist auch Deutschland ein System, das sich im Idealfall durch Regierungskontrolle und unabhängige Gerichtsbarkeit auszeichnet. Das Individuum – man könnte auch sagen: der Mensch – hat im System einen fest zugewiesenen Platz, der sich durch die Funktion innerhalb des Systems definiert und auszeichnet. Im idealen System ist der Einzelne austauschbar, ohne dass sich dadurch das System verändern würde. Der Einzelne – sei es als Mensch oder als Nation – ist der große Widersacher des Systems.

Weiterlesen bei der Jüdischen Rundschau


Autor: Jüdische Rundschau
Bild Quelle: European People´s Party, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons


Sonntag, 22 Mai 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Jüdische Rundschau

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage