SPD-Ministerin posiert vor rechtsradikalen und islamistischen Symbolen

SPD-Ministerin posiert vor rechtsradikalen und islamistischen Symbolen


Die Liste peinlicher Auftritte von Innenministerin Nancy Faeser wird immer länger. Jetzt wählte die Twitter als Bühne.

SPD-Ministerin posiert vor rechtsradikalen und islamistischen Symbolen

Dass Innenministerin Nancy Faeser auf dem linken Auge blind ist wie ein Maulwurf, hat sich sogar bis zu den liberalen Medien in Deutschland herumgesprochen. Aber was ist mit ihrem anderen Auge, dem rechten geschehen?

Das könnte man fragen, wenn man hört, mit wem die Ministerin auf einem Foto so alles posiert. Am 15. Juni zeigt sich die 52-Jährige stolz auf Twitter mit circa 100 sogenannten »Verfassungsschülern«, die offiziell von sich sagen: »Demokratie passiert nicht einfach so. Sie muss gelernt und geübt werden. Mit unserem Projekt ›Die Verfassungsschüler‹ machen wir Demokratie erlebbar, begeistern Jugendliche für politische Teilhabe und begleiten sie auf dem Weg zu ihrem eigenen zivilgesellschaftlichen Engagement.«

Was die Schüler wirklich denken, zeigten sie mit ihren Fingern. Dabei waren:

Ein ausgestreckter Zeigefinger, wie er unter Salafisten des ›Islamischen Staat‹ bekannt ist.

Zwei gespreizte Finger, die einen Wolf symbolisieren. Der Wolfsgruß türkischer Faschisten.

Vier ausgestreckte Finger, das ›Rabia‹-Zeichen. Es wird unter Islamisten wie dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verwendet.

Insgesamt war es offenbar ein gelungener Fototermin. Jedenfalls stellte Nancy Faeser das Foto eilig auf ihren Twitteraccount. Zusammen mit den Zeilen: »Es ist wichtig, dass junge Menschen sich gesellschaftspolitisch einbringen. Doch Jugendliche müssen einen Einstieg in das Engagement finden.« Betreutes politisches Bewußtsein entwickeln. Wer da ein Echo der FDJ vernimmt, liegt im Prinzip ganz richtig.

Wenn da nicht auch die Fingerzeige gewesen wären. Von denen Frau Faeser entweder nichts gemerkt hat – oder sie hat es gemerkt und sich erinnert, dass nur Deutsche Rechtsradikale vom Staat verfolgt werden sollten.

Also ist die SPD-Ministerin entweder ein Maulwurf von Islamisten und türkischen Faschisten und damit selber rechts, falls es sich um rechte Migranten handelt – oder sie ist auch auf dem rechten Auge blind wie ein Maulwurf. Andere würden vielleicht sagen: Sie ist etwas beschränkt. Einige Stunden Unterricht bei Schülern, die Deutschlands Grundgesetz wirklich kennen, täten ihr gut.

Wir können sagen: Die harmlosen Zeiten, als Lehrern und Studienräten von ihren Schülern auf Fotos mit Fingern Hasenohren angeklebt wurden, sind wohl vorbei.

 

Erstveröffentlicht bei Die freie Welt


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Olaf Kosinsky, CC BY-SA 3.0 DE , via Wikimedia Commons


Freitag, 17 Juni 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage