Die Sache mit dem Sekt und dem Wasser: Deutscher Bundestag erfüllt eigene Energiesparvorgaben nicht

Die Sache mit dem Sekt und dem Wasser: Deutscher Bundestag erfüllt eigene Energiesparvorgaben nicht


Hat irgendjemand in Dunkeldeutschland ernsthaft geglaubt, dass es anders laufen würde? Man kennt doch seine Pappenheimer:

 Die Sache mit dem Sekt und dem Wasser: Deutscher Bundestag erfüllt eigene Energiesparvorgaben nicht

Die Temperaturregelung und Beleuchtung in den Gebäuden des Deutschen Bundestags sowie im Reichstagsgebäude entsprechen nicht der vom Ältestenrat des Bundestags am 7. Juli beschlossenen Energiesparmaßnahmen. Das berichtet „Bild“ (Mittwochausgabe). Demnach wird die Temperatur in mehreren Fraktionssälen, zahlreichen Tagungsräumen und praktisch allen Fluren sowie auf der Fraktionsebene durch Klimaanlagen auf 22 bis 24 Grad heruntergekühlt.

Die beschlossenen Richtlinien ordnen aber eine „generelle Anhebung der Raumtemperatur im Kühlbetrieb um zwei Grad auf 24 bis 26“ Grad an, bestätigte ein Sprecher der Bundestagsverwaltung gegenüber „Bild“. Die Beleuchtung ist größtenteils in Betrieb, was ebenfalls den Vorgaben widerspricht, schreibt die Zeitung weiter. Darin heißt es: „Die Beleuchtung im Innern der Gebäude wird (…) vor allem in Hallen und Sälen reduziert.“ Überdies sind diverse Aufzüge und Personenbeförderungsbänder in Betrieb.

Gleichzeitig ist der Personenbetrieb stark reduziert, da das Parlament während der Anfang Juli begonnenen Sommerpause nicht zusammentritt. Ein Sprecher des Bundestages sagte der Zeitung, man sei „dabei, die verschiedenen Energieeinsparmaßnahmen in allen Gebäuden des Deutschen Bundestages umzusetzen – nicht nur im Reichstagsgebäude. Das geschieht nach und nach, aber unverzüglich“.

Er sprach von einer „schrittweisen Außerbetriebsetzung“, die noch „mindestens drei Wochen“ dauern würde. Der Präsident des Bundes der Steuerzahlen Rainer Holznagel kritisierte in „Bild“ die Verschwendung von Energie und Steuergeldern: „Das geht gar nicht. Frau Bundestagspräsidentin, bitte tätigen Sie den Aus-Schalter.“

Welchen Aus-Schalter bitte? Es gibt nur einen. Und der betrifft die Bürger und nicht die politische Elite. Noch nie was von „gleiche Rechte für alle, mehr Rechte nur für Politiker“ gehört? (Mit Material von dts)

 

Zuerst erschienen bei jouwatch/Newswatch


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Norbert Nagel, CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons


Mittwoch, 27 Juli 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage