Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Erste Tote nach Polizei-Gewalt auf Berliner Corona-Demo [Video]

Erste Tote nach Polizei-Gewalt auf Berliner Corona-Demo [Video]


Auf Facebook berichtet Boris Reitschuster, dass die alte Frau, die im letzten Jahr auf einer Corona-Demo (22.04.21) von der Polizei niedergeschlagen, dann mehrere Meter über die Straße geschleift, aufgerichtet und stehend unter Schmerzensschreien weitergeschleift wurde, nun gestorben ist.

Erste Tote nach Polizei-Gewalt auf Berliner Corona-Demo [Video]

Boris Reitschuster berichtet auf Facebook:

"

Alte Frau nach Polizei-Gewalt auf Berliner Corona-Demo gestorben.
Staatsanwalt: Tod "nicht mit erforderlicher Sicherheit" auf Beamten zurückzuführen.
Die brutalen Szenen bei den Corona-Demos 2021 in Berlin gehen mir bis heute nicht aus dem Kopf. Jetzt kommt durch den Einsatz des beherzten Anwalts Dr. Ingve Björn Stjerna heraus: Eine betagte Demonstrantin starb nach einem Brutalo-Einsatz.
An dieser Stelle möchte ich mein tief empfundenes Mitgefühl für die Angehörigen der Frau ausdrücken. Und eine Schweigeminute anregen, auch wenn ich das hier nur virtuell tun kann. Möge sie in Frieden ruhen, oder, wie man auf Russisch sagt: Ewiges Andenken!
Wegen der Zensur hier poste ich keinen direkten Link. Sie finden den Beitrag auf meiner Seite – reitschuster.de. Danke!"
 

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild - Stadtarchiv Kiel, CC BY-SA 3.0 DE , via Wikimedia Commons


Freitag, 05 August 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage