Beatrix von Storch: Lindner kündigt quasi Ende der Ampel an

Beatrix von Storch: Lindner kündigt quasi Ende der Ampel an


Lindner will unbedingt die Laufzeiten der Kernkraftwerke verlängern. Die Grünen wollen das auf keinen Fall. Damit ist quasi der Anfang vom Ende der Ampel-Koalition eingeleitet. Von Storch schlägt der FDP vor, eine neue Koalition einzugehen.

Beatrix von Storch: Lindner kündigt quasi Ende der Ampel an

Christian Lindner (FDP) appelliert an die Koalitionspartner der Ampel auf die Energiekrise einzugehen. Wenn die Krise sich so zuspitze, dass um 10 Uhr abends die Lichter ausgehen, sei die falsche Zeit, um irgendein Kraftwerk abzuschalten. Eigene parteipolitische Erwägungen müssen zurückgestellt werden.

Beatrix von Storch reagierte auf Twitter:

Wenn Christian Lindner tatsächlich erkannt habe, dass die gegenwärtige Krise an die Sudbstanz der Volkswirtschaft geht und dass eine Verlängerung der Kernkraftwerklaufzeit unumgänglich ist, dann solle die FDP sich nach anderen Koalitionspartnern umsehen. Es gebe im Bundestag eine Mehrheit für eine Verlängerung der Laufzeiten: denn neben der FDP sind auch die Mehrheit der CDU/CSU und die AfD dafür. Die FDP solle sich am besten nach neuen Koalitionspartnern umsehen.


Dieser Artikel wurde zuerst hier veröffentlicht.

Autor: Freie Welt
Bild Quelle: © Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons


Mittwoch, 21 September 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Freie Welt

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage