Auch 2023 standhaft gegen den täglichen Irrsinn – mit Ihrer Hilfe!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Strompreisbremse wohl erst im nächsten Frühjahr

Strompreisbremse wohl erst im nächsten Frühjahr


Der Verband der Kommunalen Unternehmen geht davon aus, dass die zum 1. Januar 2023 geplante Strompreisbremse frühestens ab März umgesetzt werden kann.

Strompreisbremse wohl erst im nächsten Frühjahr

Die komplizierte Preisbremse werde „nicht früher als zum März“ starten können, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Ingbert Liebing, zu „Bild“ (Samstagausgabe). „Wir kennen die Regeln, die wir umsetzen sollen, noch nicht. Für die Umsetzung der Strom- und Gaspreisbremse müssen wir massiv in komplexe IT-Abläufe eingreifen und brauchen dafür freie Kapazitäten bei spezialisierten IT-Dienstleistern“, sagte Liebing. Das sei in Zeiten steigenden Fachkräftebedarfs „eine Herausforderung“. Die Umstellung der IT-Abläufe benötige Zeit und müsse sorgfältig erfolgen.

Liebing sagte außerdem, die Monate Januar und Februar seien „für alle Energieversorger jedes Jahr sehr arbeitsintensive Monate, weil Vertrags- und Preisanpassungen, Jahresverbrauchsabrechnungen und Jahresabschlüsse dran sind“.

Das hört sich gar nicht gut an, das wird nicht klappen mit dem März. Also hat die Bundesregierung mal wieder ein gigantisches Täuschungsmanöver hingelegt, um die Bürger über den Winter still zu legen. Mal schauen, wie viele davon diese kalte Jahreszeit finanziell überhaupt überleben.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 19 November 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

3%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage