Wir bitten Sie heute zu spenden !!

Als unabhängiges Magazin sind wir jetzt auf Ihre Solidarität und Unterstützung angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Image-Problem bei FDP-Chef Christian Lindner: Nur 27 Prozent halten ihn für vertrauenswürdig

Image-Problem bei FDP-Chef Christian Lindner: Nur 27 Prozent halten ihn für vertrauenswürdig


FDP-Chef Christian Lindner hat laut einer Forsa-Umfrage für den "Stern" ein massives Image-Problem. Nur 27 Prozent der Deutschen halten ihn für vertrauenswürdig, was im Vergleich zu anderen Spitzenpolitikern den schlechtesten Wert darstellt.

Image-Problem bei FDP-Chef Christian Lindner: Nur 27 Prozent halten ihn für vertrauenswürdig

Auch bei anderen Eigenschaften schneiden die Spitzenpolitiker der Ampelkoalition nicht besonders gut ab.

Laut der Umfrage halten 43 Prozent der Befragten den grünen Vizekanzler Robert Habeck für vertrauenswürdig, während 41 Prozent dem SPD-Kanzler Olaf Scholz und 30 Prozent dem CDU-Chef Friedrich Merz vertrauen. Bei der Eigenschaft "weiß, was die Menschen bewegt", schneidet Lindner mit nur 24 Prozent Zustimmung am schlechtesten ab.

In der Kategorie "sympathisch" erreicht Lindner zwar mit 37 Prozent einen höheren Wert als Merz (24 Prozent), liegt aber hinter Scholz (43 Prozent) und Habeck (53 Prozent). Lindner erreicht höhere Werte in den Bereichen Kompetenz (47 Prozent) und Führungsstärke (43 Prozent), bei letzterem schlägt er sogar Habeck, den nur 35 Prozent der Befragten als "führungsstark" ansehen.

Seinen besten Wert erzielt Lindner bei der Eigenschaft "redet verständlich", die ihm 59 Prozent der Bürger bescheinigen. Die FDP-Wähler beurteilen Lindner wesentlich positiver. Eine Zustimmung von 82 Prozent der Liberalen-Anhänger für Lindners Kompetenz übertrifft die Werte von Scholz, Merz und Habeck in früheren Umfragen bei ihrer eigenen Klientel.

Trotz seines Image-Problems innerhalb der gesamten deutschen Bevölkerung bleibt Lindner bei der FDP-Anhängerschaft sehr beliebt. Die Frage, die sich nun stellt, ist, ob die FDP nach der nächsten Wahl weiterhin im Bundestag vertreten sein wird.

Die Forsa-Umfrage zeigt, dass die Spitzenpolitiker der Ampelkoalition in verschiedenen Kategorien gemischte Ergebnisse erzielen. Während die Zustimmung der eigenen Parteibasis bei Lindner trotz seines allgemeinen Image-Problems hoch ist, bleibt abzuwarten, wie sich dies in zukünftigen Wahlen und politischen Entwicklungen auf die FDP insgesamt auswirken wird.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Dienstag, 11 April 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage