Explosion in Ratingen: Mehrere Verletzte bei Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften - Ursache noch unklar

Explosion in Ratingen: Mehrere Verletzte bei Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften - Ursache noch unklar


Ratingen wurde von einer schweren Explosion in einer Hochhaussiedlung erschüttert, die zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften führte. Bei dem Vorfall wurden mehrere Polizisten und Feuerwehrleute schwer verletzt. Die genaue Ursache der Explosion ist derzeit noch unbekannt.

Explosion in Ratingen: Mehrere Verletzte bei Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften - Ursache noch unklar

Ersten Erkenntnissen zufolge wurden zwei Polizisten und zehn Feuerwehrkräfte durch die Explosion teilweise schwer verletzt. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) berichtete dies vor dem Innenausschuss des Düsseldorfer Landtags. Die Eigentümergesellschaft der Wohnungen hatte die Polizei gegen 10 Uhr morgens alarmiert, da der Briefkasten eines Bewohners überfüllt war, so Reul. Um Zugang zur Wohnung zu bekommen, wurde die Feuerwehr hinzugezogen.

Beim Betreten der Wohnung, in der eine Mutter mit ihrem Sohn lebt, befand sich bereits ein Brand. Der Sohn soll die Detonation mit einem noch nicht identifizierten Gegenstand ausgelöst haben. Es ist derzeit nicht bekannt, ob sich der Mann noch in der Wohnung aufhält. Die Frau wurde kurzzeitig auf dem Balkon gesehen.

Zum aktuellen Zeitpunkt sind Dutzende Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Polizei in der Hochhaussiedlung im Westen von Ratingen vor Ort. Aus einer Wohnung im obersten Stockwerk steigt Rauch auf. Kurz nach der Explosion wurden während des Einsatzes zahlreiche Knallgeräusche an dem betroffenen Hochhaus wahrgenommen.

Es besteht der Verdacht eines gezielten Angriffs auf die Rettungskräfte. Spezialkräfte mit Atemschutz und Sturmgewehren verschaffen sich im Gebäude einen Überblick über die aktuelle Lage und den Auslöser der Explosion. Es wird vermutet, dass es sich um einen bewussten Angriff auf die Einsatzkräfte handeln könnte. Die Polizei hat diesen Verdacht jedoch bisher nicht bestätigt.

Die genauen Umstände und Hintergründe der Explosion werden derzeit intensiv von den Ermittlungsbehörden untersucht. Experten des Landeskriminalamtes sind vor Ort, um Spuren zu sichern und die Ursache des Vorfalls zu ermitteln. Die Bewohner der Hochhaussiedlung werden gebeten, Ruhe zu bewahren und den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten.


Autor: Bernd Geiger
Bild Quelle: Symbolbild


Donnerstag, 11 Mai 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Bernd Geiger

Folgen Sie und auf: