Wir bitten Sie heute 10 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch 2024 auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Anstieg von Sexualdelikten: Junge Frau in Frankfurt nach widerwärtigem Übergriff aus Auto geworfen

Anstieg von Sexualdelikten: Junge Frau in Frankfurt nach widerwärtigem Übergriff aus Auto geworfen


Im beschaulichen Frankfurter Nordend ereignete sich am Montagabend, den 29. Mai 2023, ein abscheulicher sexueller Übergriff, der das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger der Stadt erschüttern dürfte.

Anstieg von Sexualdelikten: Junge Frau in Frankfurt nach widerwärtigem Übergriff aus Auto geworfen

Eine 22-jährige Frau wurde auf ihrem Nachhauseweg von zwei unbekannten Männern in ein Auto gezerrt. Die mutige Frau leistete erbitterten Widerstand und zwang ihre Angreifer, sie freizulassen. Sie erlitt dabei diverse Schürfwunden.

Es war gegen 21.30 Uhr, als die junge Frau in der Nordendstraße auf die beiden Männer traf, die sie aus einem fahrenden Auto heraus ansprachen und sie fragten, ob sie mitfahren möchte. Sie ging weiter, ignorierte die Unbekannten. Doch an der Kreuzung Eckenheimer Landstraße / Nordendstraße zeigten diese Männer ihr wahres Gesicht. Sie zerrten die Frau in den Fond des Fahrzeugs, und einer der Täter versuchte, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen.

Aber diese junge Frau war nicht bereit, ein weiteres Opfer zu werden. Mit Fußtritten wehrte sie sich gegen ihren Angreifer, und schließlich gaben die Männer auf. Sie warfen die Geschädigte im Bereich Eckenheimer Landstraße / Oederweg aus dem Fahrzeug.

Passanten wurden auf das Opfer aufmerksam und alarmierten sofort die Polizei. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief jedoch ergebnislos. Der einzige Anhaltspunkt ist, dass der Fahrer des Wagens einen auffälligen Vollbart trug. Das von den Männern genutzte Fahrzeug wird als dunkler Transporter mit Schiebetür beschrieben.

Dieser erschreckende Vorfall ist ein weiterer alarmierender Punkt in einer besorgniserregenden Reihe von Sexualdelikten, die Deutschland und insbesondere die Stadt Frankfurt in den letzten Monaten erschüttert haben. Es stellt sich die Frage, wie sicher sich Frauen noch auf unseren Straßen fühlen können und was getan wird, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Die Frankfurter Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts einer versuchten Vergewaltigung und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den unbekannten Tätern oder dem Fahrzeug machen können, werden dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 069 / 755 - 51399 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Samstag, 03 Juni 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage