Der Lärm von Wärmepumpen macht uns alle krank

Der Lärm von Wärmepumpen macht uns alle krank


Wärmepumpen in Privathäusern sollen, so die grünen Ideologen, die „Wärmewende“ herbeiführen. Was läge also näher, als wenn die linken Grünen selbst deren Parteizentrale mit einer Wärmepumpe ausstatten würden? Seit 2019 steht diese eingebaute Gerätschaft still und die Heizung läuft weiter mit Gas. Sie kriegen es einfach nicht hin, selbst das nicht. So ist es, wenn die Physik den Schwätzern um die Ohren fliegt. Sogar die linke Presse macht sich darüber lustig.

Der Lärm von Wärmepumpen macht uns alle krank

Von Meinrad Müller

Wärmepumpen erzeugen erhebliche Schallemissionen und diese greifen die Gesundheit aller Menschen an, die in der Nähe leben. Nicht umsonst werden Straßen und Bahngleise teilweise mit Schallschutzwänden versehen, denn ein ständiger Lärm ist nervenaufreibend, stört das Wohlbefinden und macht aggressiv. Vor allen aber ist die Hilflosigkeit, sich dagegen nicht wehren zu können. Wer in der Nähe eines Flughafens wohnt, der kennt auch die körperlichen Schmerzen, die der Flugzeuglärm verursacht.

Nachbarschaftsstreitigkeiten wegen Lärmbelästigung sind quasi vorprogrammiert, wenn vom Häuschen nebenan Tag und Nacht ein Brummton zu hören ist. Wie gut erträgt man so ein ständiges Geräusch? Gewiss, die subjektive Wahrnehmung kann von Mensch zu Mensch verschieden sein, wohnen doch Millionen von Menschen in Großstädten und auch an lauten Straßen.

Heimat mutwillig zerstört

Wenn ein Lärmteppich über bisher friedlichen Orten lag, ja dann ist unsere Heimat, so wie wir sie kannten, am Ende. Vorbei die staatlich verordnete Ruhe, nach der zwischen 13 und 15 Uhr kein Rasenmäher, auch kein elektrischer, den Frieden stören dürfe. Eine permanente Beschallung aus den großblättrigen Ventilatoren-Blättern vertreibt die bislang gewohnte heimatliche Stille. Wen wundert es, wenn dies aggressiv macht gegen jene, die auf diese Weise dem Volk Leid zufügen?

Unbestritten ist die Luftwärmepumpe ein Geräusch verursachender Störenfried. Vorbei der gemütliche Abend mit einem Glas Wein auf der Terrasse, wenn aus den Häusern ringsum ein niederfrequentes Brummen herüberschwappt. Des Menschen Natur nimmt Geräusche stets als potenzielle Gefahr wahr. Und ganz besonders laute Geräusche, denn die Drehzahl des großen Ventilators ist höher, desto kälter die Umgebungsluft ist. Das ständige Surren erinnert an bedrohliches Kanonendonnern aus der Ferne.

Ein Kommentator auf YouTube schreibt: Luftwärmepumpe meiner Nachbarn läuft auf Kosten meiner Gesundheit. Der Krach einer Wärmepumpe ist teilweise enorm und wird gesetzlich nicht betrachtet. Es gibt leise und sehr laute Wärmepumpen. Gesetzliche Zeitfenster, wie für den Betrieb des Rasenmähers, wären wünschenswert, wird es aber nicht geben. Für Menschen, die in Nachtschicht arbeiten und tagsüber schlafen müssen, ist das Gebrumm aus Hunderten von Wärmepumpen aus der Nachbarschaft unerträglich.
Klopfen sich die Wähler der Grünen nun an die Brust und bedauern, ihr Kreuzchen bei der Wahl an der falschen Stelle gemacht zu haben?

Vermutlich nicht. Ideologie will leiden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: WrS.tm.pl, Public domain, via Wikimedia Commons


Freitag, 16 Juni 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: