Israelischer Botschafter warnt vor Angriffen in Deutschland und fordert harte Maßnahmen gegen Samidoun

Israelischer Botschafter warnt vor Angriffen in Deutschland und fordert harte Maßnahmen gegen Samidoun


Der israelische Botschafter in Deutschland, Ron Prosor, warnt vor der Gefahr von Angriffen auf israelische und jüdische Einrichtungen in Deutschland und fordert ein hartes Vorgehen gegen das palästinensische Netzwerk Samidoun. Prosor betont die Bedeutung der politischen Unterstützung durch die Bundesregierung in der aktuellen Krise.

 Israelischer Botschafter warnt vor Angriffen in Deutschland und fordert harte Maßnahmen gegen Samidoun

In der angespannten geopolitischen Lage nach dem Großangriff der Hamas auf Israel äußert der israelische Botschafter in Deutschland, Ron Prosor, ernste Bedenken und warnt vor einer "höchsten Gefahr" von Angriffen auf israelische und jüdische Einrichtungen auch auf deutschem Boden. In einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur lobte er die Arbeit der deutschen Sicherheitsbehörden, betonte aber die Notwendigkeit eines harten Vorgehens gegen das palästinensische Netzwerk Samidoun, welches den Angriff der Hamas gefeiert hatte.

Prosor setzt bei der militärischen Reaktion auf den Angriff der Hamas auf die politische Rückendeckung der Bundesregierung. "Israels Sicherheit ist Teil der Staatsraison der Bundesrepublik", erklärte er und betonte die Notwendigkeit deutscher Unterstützung auf internationaler Ebene. Die Herausforderungen, denen sich Israel gegenübersieht, sind enorm, und die internationale Unterstützung ist in dieser Krise unerlässlich.

Samidoun, das Netzwerk, das den Angriff der Hamas feierte, wurde von Prosor als "trojanisches Pferd" bezeichnet, das die Demokratie in Deutschland missbrauche. "Diejenigen, die das tun, müssen zur Strafe gebracht werden", sagte er. Nachdem die Polizei die Identität der Personen festgestellt und Strafanzeige gestellt hatte, erhöht sich der Druck auf politische Entscheidungsträger, tätig zu werden. Die Frage, die sich hier stellt, ist, inwieweit demokratische Gesellschaften bereit sind, die Aktivitäten solcher Netzwerke zu tolerieren.

Die Welt muss, laut Prosor, verstehen, dass Israel es mit einer Terrororganisation zu tun hat. "Die Hamas hat ganz bewusst Zivilisten angegriffen", sagte Prosor. "Was die Hamas tut, ist barbarisch." In der jetzigen Krise spiegelt sich nicht nur ein militärischer Konflikt, sondern auch ein Konflikt der Werte und der Menschlichkeit wider.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: By © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=123409073


Samstag, 07 Oktober 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage