Langenau: Mann entdeckt neugeborenes Baby in Altglascontainer

Langenau: Mann entdeckt neugeborenes Baby in Altglascontainer


In Langenau bei Ulm kam es zu einer dramatischen Rettung, als ein Mann in den frühen Morgenstunden ein neugeborenes Baby in einem Altglascontainer fand. Das Baby wäre ohne die Hilfe des Mannes wahrscheinlich nicht überlebt. Die Polizei hat eine 38-jährige Frau als Tatverdächtige festgenommen.

Langenau: Mann entdeckt neugeborenes Baby in Altglascontainer

Es war ein kalter Morgen in Langenau bei Ulm, als ein Mann gegen 2 Uhr durch die Straßen lief und plötzlich die Schreie eines Babys hörte. Geführt von dem herzzerreißenden Laut, entdeckte er das neugeborene Kind in einem Altglascontainer zwischen Flaschen. Die schnelle Reaktion des Mannes und sein Anruf bei der Polizei haben zweifellos das Leben des Kindes gerettet.

Dramatische Momente der Rettung
Nachdem der Mann die Polizei alarmiert hatte, rückten die Einsatzkräfte sofort aus. „Laut den Rettungskräften handelte es sich um ein neugeborenes Kind, das unterkühlt war“, teilte ein Ermittler mit. Das Baby wurde sofort in eine Klinik transportiert. Nach Angaben der Kriminalpolizei hätte das Kind die Nacht wahrscheinlich nicht überlebt, wäre es nicht entdeckt worden.

Fahndung und Festnahme
Die Polizei leitete unverzüglich eine Fahndung ein, um die verantwortliche Person zu finden. Im Zuge dieser Ermittlungen kontaktierten die Beamten auch lokale Krankenhäuser. Eine Hebamme in einer nahegelegenen Klinik berichtete, dass sie kurz zuvor telefonisch eine Geburt begleitet hatte. Dieser Hinweis führte zu einer 38-jährigen Frau aus der Nähe. "Im Rahmen einer angeordneten Durchsuchung ergaben sich Hinweise, dass es sich bei der tatverdächtigen Frau um die Mutter handeln soll", sagte ein Polizeisprecher.

Juristische Folgen für die Mutter
Die Frau wurde festgenommen und einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag und Aussetzung des eigenen Kindes (§ 221, Abs. 2, StGB) erließ. Nun stehen sowohl der Frau als auch den Ermittlungsbehörden schwere Zeiten bevor, da ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Der Mann, der das Baby entdeckte, bleibt in dieser tragischen Geschichte der unauffällige Held. Seine rasche Handlung in einer Nacht, die für das Baby tödlich hätte enden können, zeigt, wie wichtig es ist, wachsam und empathisch zu sein, wenn man durch das Leben geht.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Mittwoch, 18 Oktober 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: