Terrorverdächtiger in Duisburg festgenommen: Ein geplanter Anschlag auf pro-israelische Demos vereitelt?

Terrorverdächtiger in Duisburg festgenommen: Ein geplanter Anschlag auf pro-israelische Demos vereitelt?


Die Polizei hat in Duisburg den 29-jährigen Tarek S., einen vorbestraften Islamisten, vorläufig festgenommen. Er soll einen Anschlag auf pro-israelische Demonstrationen geplant haben

Terrorverdächtiger in Duisburg festgenommen: Ein geplanter Anschlag auf pro-israelische Demos vereitelt?

In einem koordinierten Einsatz hat die Polizei Essen in Zusammenarbeit mit anderen Sicherheitsbehörden am Dienstagnachmittag einen Terrorverdächtigen im Duisburger Dellviertel festgenommen. Der Mann, identifiziert als Tarek S., ist ein 29-jähriger vorbestrafter Islamist, der laut WDR-Informationen aus der Dschihadistenszene in Herford stammt. Der Festnahme ging ein Hinweis von einem ausländischen Nachrichtendienst voraus.

Tarek S. hat eine komplexe und besorgniserregende Vergangenheit. Geboren in Bielefeld und deutscher Staatsbürger, hat er 2013 in Syrien gekämpft und wurde später in Deutschland zu einer fünfjährigen Jugendstrafe verurteilt. Jetzt soll er gezielt nach pro-israelischen Veranstaltungen und dschihadistischen Inhalten im Internet gesucht haben. Die Behörden gingen davon aus, dass er Zugang zu einem LKW hatte, den er für den geplanten Anschlag verwenden könnte.

Dieser Fall unterstreicht die fortwährende Bedrohung durch islamistische Gefährder in Deutschland, insbesondere in Nordrhein-Westfalen. Derzeit gelten in NRW 186 Personen als islamistische Gefährder. Eine hohe zweistellige Zahl davon wird als "aktionsbereit" eingestuft und intensiv von der Polizei überwacht. In diesem Kontext ist die Festnahme von Tarek S. sowohl eine Erleichterung als auch ein Anlass für weitere Besorgnis.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Mittwoch, 25 Oktober 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage